Die aktuelle Tabelle der E1-Staffelrunde (Staffel 6) finden Sie hier

Spielberichte und Ergebnisse

E1-Jugend (Jg 2009/10) Saison 2019/20 – Hinrunde

09.11.19 – Bulacher SC E1 gg Post Südstadt Karlsruhe E2 – 0:3 (0:2)

Zum Ende der Hinrunde gab es für die BSC-Mannschaft nochmals ein Heimspiel. Kein geringerer als der alleinige Tabellenführer – die Mannschaft von Post Südstadt Karlsruhe (PSK) 2 – gab sich die Ehre und kam zu einem Gastspiel auf dem Bulacher Rasen vorbei. Dieser war zwar etwas aufgeweicht, aber trotzdem noch ganz gut bespielbar.

Gewarnt durch den Tabellenplatz des Gegners ging der BSC die Partie zunächst ruhig an. Fast schon zu ruhig. Der PSK-Torhüter war die meiste Zeit in der ersten Halbzeit damit beschäftigt, zu schauen, was seine Vorderleute machten. Ernsthaft ins Spielgeschehen eingreifen musste er nicht. Die PSKler verstanden es hervorragend, schnell aus der Abwehr heraus die Bälle nach vorne zu bringen und dabei die BSC-Abwehrspieler mehr als einmal zu überlaufen. Zum Glück fehlte dann beim Abschluß noch die Präzision oder unser Torhüter Simeon konnte den Ball abwehren.

In der 18. Minute war es dann aber doch soweit. Der Mittelstürmer der Gäste schnappte sich den Ball und ließ die BSC-Abwehr ganz schlecht aussehen. Nachdem er zunächst drei Gegenspieler umspielt hatte, zog er mit dem Ball nach innen und ließ unserem Torhüter keine Chance. Somit stand es 1:0 für die Gäste. Auch danach dominierten diese das Spielgeschehen. Pech hatte Simeon, als er zunächst eine Torchance vereitelte, ihm dabei aber der Ball aus der Hand fiel. Ein PSK-Spieler schaltete blitzschnell und erzielte quasi mit dem Pausenpfiff die 2:0 Führung (25. Minute).

Zu Beginn der 2. Halbzeit sah es zunächst deutlich besser aus für den BSC. Der Gegner wurde früher angegriffen und die Spielzüge wurden durchdachter und gefährlicher. Trotz einiger sehr guter Chancen auf den Anschlußtreffer wollte es einfach nicht gelingen, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Der schon obligatorische Aluminiumtreffer gehörte dabei natürlich auch dazu. Vier Minuten vor dem Ende machten die PSKler dann mit dem 3:0 alles klar. Ein Angriff über rechts wurde mit einem Schuß ins lange Eck erfolgreich abgeschlossen.

Weitere Tore fielen nicht mehr, so dass es beim 3:0 Endstand für die Mannschaft von PSK 2 blieb.

Der Bulacher SC schliesst die E1-Jugend-Hinrunde somit auf einem tollen dritten Platz ab. Glückwunsch an die Gäste zum heutigen verdienten Sieg und zum Gewinn der Hinrunden-Meisterschaft in der Staffel 6!

Vielen Dank aber auch an alle Spielerinnen und Spieler, die in der Hinrunde für den BSC gespielt haben: Simeon, Vettaa, Dominik, Lennart, Tom, Johannes, Christian, Jonathan, Nico, Dejan, Maxim, Jack, Tarik und unsere Lady Ciana! (MD)

26.10.19 – Bulacher SC E1 gg SV Hohenwettersbach E1 – 5:1 (0:1)

Es stand der 6. und somit vorletzte Hinrundenspieltag an: Zuhause gegen den SV Hohenwettersbach, welcher als Co-Tabellenführer der Staffel 6 antrat.

Bei idealen Wetterbedingungen wurde die Partie pünktlich angepfiffen. In den Anfangsminuten ging es munter hin und her – mit leichten Chancenvorteilen für die Gäste. Aber der BSC wusste ebenfalls zu gefallen und hielt ordentlich dagegen. Insbesondere unser neuer Abwehrchef Johannes, der Lennart auf dessen zentraler Abwehrposition vertrat, verhinderte des öfteren, dass vielversprechende Angriffe des Gegners erfolgreich zu Ende gebracht werden konnten. Aber in der 18. Minute war auch er machtlos. Nach einer Hereingabe von rechts konnte unser Torhüter Simeon den ersten Schuss noch glänzend abwehren, gegen den Nachschuss hatte er dann jedoch keine Chance mehr und musste den Ball passieren lassen. Somit stand es 1:0 für die Gäste. Bis zum Halbzeitpfiff neutralisierten sich dann beide Teams weitgehend, so dass es mit dieser knappen Gästeführung in die Pause ging.

Wer die erste Halbzeit gesehen hatte, rieb sich beim Anpfiff der zweiten Halbzeit verwundert die Augen. Der BSC setzte vom Anpfiff weg die Hohenwettersbacher unter Druck und nach 30 Sekunden wäre schon fast der Ausgleich gefallen. Aber Dominik schaffte es unter Bedrängnis nicht, den Ball aus einem Meter ins Tor zu befördern. Besser lief es dann in der 30. Minute. Christian setzte sich auf rechts durch und mit einem überlegten Heber über die Torhüterin hinweg, bei dem sich der Ball ins lange Eck senkte, gelang ihm der Ausgleichstreffer. Ein wirklich sehenswerter Treffer, der gleichzeitig die bisherige Ladehemmung von Christian löste. Unsere Mannschaft war nun eindeutig am Drücker und erspielte sich weitere Chancen. Dominik nutzte eine davon in der 33. Minute, als er mit einem Schuss die gegnerische Torhüterin tunnelte und das 2:1 für den BSC erzielte. Noch besser wurde es in den Minuten 35 und 36. Zunächst fand ein Schuss von Johannes sein Ziel (3:1) und eine Minute später bewies Christian mit seinem zweiten Treffer entgültig, dass seine Ladehemmung der Vergangenheit angehörte. Nachdem sein erster Schuss noch abgewehrt wurde, ging sein Nachschuss ins Tor – und das mit links!
Die BSC-Mannschaft hatte aber immer noch nicht genug. Sie spielte weiterhin druckvoll nach vorne. Kein Ball wurde verloren gegeben und alle Spieler kämpften unermüdlich. Belohnt wurde dies durch einen weiteren Treffer, den Jack erzielte (39. Minute). Er grätschte in eine Hereingabe von rechts und spielte damit den Ball an der Torhüterin vorbei ins Hohenwettersbacher Tor. Auch danach gab es noch weitere Chancen für unsere Mannschaft, Simeon hatte mehrmals Pech mit seinen Fernschüssen, die leider immer abgeblockt wurden und damit das Tor verfehlten. Da kein weiterer Treffer fiel, endete die Partie letztlich mit 5:1 für Ciana und ihre Jungs.

Das heutige Spiel war eine klasse Mannschaftsleistung. Trotz des Pausenrückstands gab die Mannschaft nicht auf und glaubte daran, noch gewinnen zu können. Aufgrund der Leistung in der zweiten Halbzeit war der Sieg am Ende hoch verdient.

Nun steht noch der letzte Spieltag am 09.11.2019 an. Dann geht es gegen den neuen alleinigen Tabellenführer PSK 2. Auch diese Partie verspricht wieder spannend zu werden. (MD)

19.10.19 – FV Ettlingenweier E1 gg Bulacher SC E1 – 2:1 (0:1)

Der Spielplan führte uns heute nach Ettlingenweier, wo mit dem FV Ettlingenweier eine spielstarke Mannschaft auf uns wartete.

Vom Anpfiff an war es ein flottes Spiel. Beide Mannschaften waren nicht gewillt, heute als Verlierer den Platz zu verlassen. Auf BSC-Seite zeigte insbesondere unser Linksaußen Vettaa eine famose Leistung. Er kämpfte verbissen um jeden Ball und gab keinen Zweikampf verloren. Auch das Passspiel klappte heute ausgesprochen gut. Immer wieder gab es sehenswerte Anspiele zu unseren Spitzen. Lediglich die Chancenverwertung ließ zu wünschen übrig. Wie in der Vorwoche gab es genügend Torchancen um das Spiel vorzeitig in die Richtige Richtung zu lenken. Letztendlich dauerte es bis zur 19. Minute, ehe das bis dahin verdiente 1:0 für unser Team fiel. Nach einer Hereingabe von links rollte der Ball am Torhüter der Ettlingenweierer vorbei auf`s Tor zu, blieb aber auf der Linie liegen. Ein Verteidiger versuchte noch, den Ball wegzuschlagen, was ihm aber nicht richtig gelang. Tarik setzte entschlossen nach und schaffte es, den Ball über die Linie ins Tor zu befördern. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Halbzeit drängte das BSC-Team auf ein zweites Tor. Aber es kam dann ganz anders. In der 34. Minute gelang dem FV Ettlingenweier zunächst der Ausgleich zum 1:1 und nur vier Minuten später gingen die Hausherren sogar in Führung (38. Minute). Trotz heftiger Angriffe unserer Mannschaft gelang dieser kein weiterer Treffer mehr. So endete die Partie mit einem 2:1-Sieg der Heimmannschaft. Schade, denn aufgrund der gezeigten Leistung wäre zumindest ein Unentschieden gerecht gewesen. Trotzdem Glückwunsch an die Siegermannschaft.

Das Fazit aus BSC-Sicht lautet: “Erst hatten wir kein Glück, dann kam auch noch Pech dazu!” Aber nächste Woche wird die Mannschaft wieder alles geben um zu gewinnen. Versprochen! (MD)

12.10.19 – Bulacher SC E1 gg SVK Beiertheim E2 – 1:3 (1:1)

Am 4. Hinrundenspieltag hatte der Bulacher SC die Mannschaft des SVK Beiertheim 2 zum Nachbarschaftsduell zu Gast. Da der Rasen des Hauptplatzes voller Wasser war und eher einer Sumpflandschaft glich, wurde die Partie auf dem Trainingsplatz bestritten.

Vom Anpfiff weg war zu bemerken, dass es heute nicht leicht werden würde für unsere Jungs. Die Beiertheimer gaben keinen Ball verloren und setzten die BSCler permanent unter Druck. In der 9. Minute hatten sie damit auch den ersten Erfolg. Unsere Abwehr “vergaß” einen Beiertheimer Spieler, der dann mutterseelenalleine vor unserem Torhüter stand und den Ball ins Tor beförderte. 1:0 für die Gäste!

In der Folgezeit spielten unsere Jungs zwar etwas besser, aber ein Tor wollte einfach nicht gelingen. Wie gegen Reichenbach in der Vorwoche wurde stattdessen die Qualität der Torpfosten und der Latte getestet. Das Aluminium bestand den Test ohne Probleme. Der verdiente Ausgleich fiel dann aber doch noch. In der 18. Minute lief Maxim von leicht rechts alleine auf den gegnerischen Torhüter zu und vollendete mit der Höchststrafe für einen Torhüter: Der Ball rutschte durch dessen Beine ins Tor. Somit stand es zur Halbzeit 1:1.

Als die 2. Halbzeit angepfiffen wurde, eroberten die Beiertheimer sofort den Ball und ehe man sich versah stand es 2:1 für die Gäste (26. Minute). Nur fünf Minuten später erhöhten diese sogar auf 3:1. In der Folgezeit gab es zwar einige gute Chancen für den BSC, um zumindest einen Anschlußtreffer zu erzielen, aber es sollte heute einfach nicht sein. Selbst ein 9-Meter nach einem Handspiel im Strafraum konnte nicht verwandelt werden. Der Ball ging an die Latte (46. Minute). So lautete das Ergebnis am Ende 3:1 für den SVK Beiertheim 2. Der Sieg war auch aufgrund der besseren kämpferischen Leistung verdient.

Jetzt heißt es Mund abwischen und Kopf hoch für unsere Jungs. Am nächsten Samstag geht es weiter als Gast beim FV Ettlingenweier. (MD)

05.10.19 – TSV Reichenbach E2 gg Bulacher SC E1 – 1:7 (1:2)

Am 3. Staffelspieltag war die BSC-Mannschaft zu Gast beim TSV Reichenbach 2. Eine Stunde vor Spielbeginn öffnete der Himmel seine Schleusen und es regnete noch in Strömen. Rechtzeitig vor dem Anpfiff hatte der Wettergott jedoch ein einsehen und es hörte auf zu regnen. Zum Glück fand die Partie auf einem Kunstrasenplatz statt und fiel daher auch nicht ins Wasser. Neu im Team beim BSC war Nico, der heute sein erstes E-Junioren-Staffelspiel bestritt.

Beide Teams begannen zunächst recht verhalten. Es schien so, als wurde erst einmal abgewartet und geschaut, was der jeweils andere so macht. Nun, in der 13. Minute machte es der TSV ganz gut und schickte einen Spieler mit dem Ball alleine auf unseren Torhüter Simeon zu. Eiskalt verwandelte er zum 1:0 und ließ Simeon dabei keine Abwehrchance. In der Folgezeit bekamen unsere BSC-Jungs und Ciana aber etwas Oberwasser und drängten auf den Ausgleich. Dreimal trafen sie aber nur das Aluminium. Es schien fast so, als wollte der Ball heute einfach nicht ins gegnerische Tor. In der 19. Minute gelang unter glücklicher Mithilfe des Gegners dann doch der Ausgleich. Nach einer Ecke schoß Johannes auf`s Tor der Reichenbacher. Sein Schuß wurde unglücklich abgefälscht und landete im Tor des TSV. Endlich, der Ausgleich war erzielt! Es wurde aber noch besser. Nur zwei Minuten später gelang Dominik mit einem satten Schuß der 2:1-Führungstreffer. Mit diesem Ergebnis ging es auch in die Halbzeitpause.

Zur zweiten Halbzeit gab es wieder unseren obligatorischen Torhüterwechsel: Simeon raus und Dominik rein. Unser Neuling Nico, dem in der ersten Hälfte seine fehlende Spielpraxis noch deutlich anzusehen war, steigerte sich in Hälfte zwei deutlich und setzte sich einige Male in Zweikämpfen durch. Nach einem schönen Sololauf von Johannes, der auf der rechten Seite drei Gegenspieler ausspielte und dann den Ball nach innen passte, musste Jack die Kugel nur noch ins Netz befördern. Somit stand es nach 31 Minuten 3:1 für den BSC. Wie in der ersten Hälfte, gelang es auch in der zweiten Hälfte nach zwei weiteren Minuten nochmals einen Treffer nachzulegen. Simeon hatte auf links außen genug Zeit, sich den Ball zurecht zu legen und platzierte einen satten Schuß ins lange Eck.

Die Reichenbacher gaben jedoch nicht auf. Immer wieder gelang es ihnen, unsere Abwehr um Lennart in Bedrängnis zu bringen. Ein weiterer Torerfolg blieb ihnen jedoch verwehrt. Ganz anders der BSC: Nach einer schönen Hereingabe von Maxim konnte der Torhüter des TSV den Ball nur nach vorne abprallen lassen. Genau da stand Jack und erzielte sein zweites Tor am heutigen Tag (41. Minute). Fünf Minuten später war es dann Maxim selbst, der sich in die Torschützenliste eintrug. Ein Abstoß des TSV-Torhüters landete genau vor seinen Füßen. Mit dem Ball lief er auf`s gegnerische Tor zu und lupfte die Kugel unhaltbar über den Torhüter hinweg ins Netz. Den Schlusspunkt setzte dann nochmal Simeon in der 49. Minute. Bei seinem Schuß von links erwischte er den TSV-Keeper etwas auf dem falschen Fuß, so daß der Ball seinen Weg ins lange Eck fand. Der Endstand lautete somit 7:1 für den Bulacher SC.

Alle Kinder waren nach dem Spiel zwar erschöpft, freuten sich aber riesig über den Sieg. Kompliment an das Team des TSV Reichenbach, dass zunächst sehr gut mithielt, aufgrund einer Leistungssteigerung der BSC-Mannschaft in der 2. Halbzeit dann jedoch chancenlos war. (MD)

28.09.19 – Mini-Fußball-Spieltag 3 gegen 3 auf vier Tore beim SSV Ettlingen

Die Mannschaften der Staffel 6 trafen sich beim SSV Ettlingen zu einem Minifussball-Spieltag 3 gegen 3 auf vier Tore. Gespielt wird hierbei auf einem Minifussballfeld (Spielfeldgröße ca.25 x 25 Meter), wobei jede Mannschaft aus mindestens drei und maximal sechs Spielern besteht. Ein Spiel dauert zwölf Minuten und nach jeweils drei Minuten werden die auf dem Feld stehenden Spieler ausgewechselt gegen die draußen stehenden (Blockwechsel). Jedes Team greift auf zwei Minitore an und muss gleichzeitig zwei Minitore verteidigen. Ergebnisse werden bei dieser Spielform nicht notiert, da der Spielcharakter im Vordergrund steht.

Die Spieler lernen Spielsituationen zu analysieren und taktisch kluge Entscheidungen zu treffen. Sie sind hierbei ständig visuell, gedanklich und körperlich gefordert. Es gibt keine festen Spielpositionen. Dadurch werden alle Spieler universal geschult. Alle Spieler haben viele Ballkontakte. Die häufig vorkommenden Dreiecksformationen fördern – sowohl im Angriff als auch in der Abwehr – die Kommunikation und das Zusammenspiel der Kinder. Durch die klaren Wechselvorgaben fühlt sich auch kein Kind bevorzugt bzw. benachteiligt und alle Kinder kommen gleich lang zum Einsatz. (MD)

Staffelspieltag 2 – 21.09.19 – SpVgg Durlach-Aue E2 gg Bulacher SC E1 – 3:4 (1:1)

Mit breiter Brust ging es am 2. Staffelspieltag zum Spitzenspiel gegen die Kicker der am 1. Spieltag ebenfalls siegreichen Mannschaft der Spielvereinigung Durlach-Aue. Personell gab es zwei Änderungen gegenüber der ersten Partie: Ciana und Tom waren diesmal dabei. Maxim musste kurz vor Spielbeginn noch absagen.

Auf einem gut zu spielenden Rasen nahmen die BSCler gleich nach dem Anpfiff das Heft in die Hand und machten mächtig Druck auf das Tor der Violetten. Bereits in der 2. Minute fiel der erste Treffer zum 1:0 für den Bulacher SC. Christian passte einen Eckball zum freistehenden Lennart, der auf`s Tor abzog. Den noch abgefälschten Ball beförderte dann Johannes über die Linie ins gegnerische Tor. Das fing ja gut an! Danach drängte die Mannschaft in rot-schwarz auf ein zweites Tor, das aber einfach nicht fallen wollte. Ein sehr gut aufgelegter gegnerischer Torhüter verhinderte dies mehrfach. Gegen Ende der ersten Halbzeit schlichen sich dann immer mehr Unkonzentriertheiten ins BSC-Spiel ein. So kam es, wie es kommen musste: Die Abwehr bekam den Ball nicht aus dem eigenen Strafraum, was die Auer nutzten und eine Minute vor der Halbzeit den Ausgleich erzielten. Gut, dass kurz darauf der Halbzeitpfiff ertönte und die Mannschaft etwas Zeit hatte, sich zu erholen und zu sammeln.

Für die 2. Halbzeit gab es wieder unseren Torhüterwechsel. So wie die 1. Halbzeit endete, begann die 2.: Mit einem Tor für Durlach-Aue! Erneut gelang es nicht, trotz ausreichend anwesendem Spielerpersonal im eigenen Strafraum, den Ball vom eigenen Tor fernzuhalten. Dominik konnte als Torhüter zwar zunächst noch klären, doch offensichtlich berauscht von seiner großen Rettungstat, vergaß er weiterzuspielen und ermöglichte so den Führungstreffer für die Hausherren. Einem passte dies aber gar nicht: Simeon setzte in der Folgezeit immer wieder zu seinen gefürchteten Sololäufen über links an. In der 32. Minute hatte er damit erstmals Erfolg und überwand den Auer Torhüter zum 2:2 Ausgleichstreffer. Drei Minuten später brachte es Tarik fertig, mit einem eingesprungenen “Rittberger a la Tarik” die erneute Führung für den BSC zu erzielen. Simeon hatte erneut von links abgezogen. Der Ball wäre aber am Auer Kasten vorbeigegangen, wenn nicht Tarik mit seiner Aktion dafür gesorgt hätte, dass die Kugel doch ins Tor ging.

In der Folgezeit gab es auf beiden Seiten Chancen für weitere Treffer. Doch entweder hatte der Torhüter (von Durlach-Aue) etwas dagegen oder die Schüsse gingen am (Bulacher) Tor vorbei. Zweifelsohne das Highlight des Spiels war dann in der 43. Minute der Sololauf von Simeon über das halbe Feld. In der eigenen Hälfte schnappte er sich den Ball und lief unaufhaltsam auf das Auer Tor zu. Dabei überlief er drei Gegenspieler. Obwohl er scheinbar etwas zu weit nach links abgedrängt wurde, gelang es ihm mit einem satten Linksschuß den gegnerischen Torhüter zu überwinden und den Ball hoch in den rechten Winkel zu schießen. Was für ein Solo, was für ein Schuß und was für ein Tor! Einfach Extraklasse!

Trotz der Zwei-Tore-Führung wurde es am Ende nochmals eng, als drei Minuten vor dem Spielende der Anschlußtreffer zum 4:3 fiel. Die Partie war kurz davor zu kippen. Jack verhinderte mit einer Glanztat den möglichen Ausgleichtreffer für Durlach-Aue. Als pünktlich der Schlußpfiff ertönte, waren die Bulacher Kinder überglücklich, froh und erleichtert. Trotz eines zwischenzeitlichen Rückstands war es ihnen erneut gelungen, den Platz als Sieger zu verlassen.

Respekt auch an die Mannschaft von Durlach-Aue, die unseren Jungs und Ciana heute alles abverlangt hat. (MD)

Staffelspieltag 1 – 14.09.19 – Bulacher SC E1 gg TSV Palmbach E1 – 6:2 (2:2)

Zum Auftakt der Saison 2019/20 bekamen es die E-Junioren des BSC am ersten Spieltag zuhause mit dem TSV Palmbach zu tun. Alle waren gespannt, wie die neuformierte Mannschaft spielen würde. Für die neue Saison hat der BSC nur eine gemischte Mannschaft gemeldet. Um es vorwegzunehmen: Die Mischung passt sehr gut zusammen.

Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein munteres und temporeiches Spiel. Beiden Mannschaften war anzumerken, dass sie Fussball spielen wollten. Hierbei erspielten sich die Palmbacher eine leichte Feldüberlegenheit. Immer wieder überzeugten sie mit einem schnellen und strukturierten Spielaufbau. Unsere Abwehrspieler um den Abwehrchef Lennart waren aber zunächst in der Lage, alle Angriffe erfolgreich abzuwehren – zumindest bis zur 9. Minute. In dieser gelang es den Gästen gleich zweimal den Ball im BSC-Tor unterzubringen. Folgerichtig stand es 0:2 aus BSC-Sicht. Die Jungs ließen sich davon aber nicht beeindrucken und spielten weiter munter mit. Es gelang ihnen dabei immer besser, die Passwege der Palmbacher zuzustellen. Besonders unser Mittelfeldmotor Jack hatte wohl Sprit mit hoher Oktanzahl getankt. Unermüdlich stellte er sich den Gegenspielern in den Weg und störte entschieden beim Spielaufbau der Palmbacher. Dieser Fleiß wurde in der 17. Minute belohnt, als es ihm gelang, den 1:2 Anschlußtreffer zu erzielen. Das setzte vor der Halbzeit nochmals Kräfte bei allen BSC-Spielern frei. Unserem Mann für die Abstaubertore, Dominik, blieb es vorbehalten, noch vor der Pause den Treffer zum 2:2 Unentschieden zu erzielen. Er bewies damit wieder einmal eindrucksvoll, dass es nicht immer nur auf Schnelligkeit ankommt. Man muss auch richtig stehen, wenn der Ball vor`s gegnerische Tor kommt. Mit dem Unentschieden ging es dann in die Halbzeitpause.

Für die 2. Halbzeit erfolgte ein Torhüterwechsel beim BSC. Dominik wechselte ins Tor und gab somit Simeon die Möglichkeit im Feld zu spielen. Dort konnte Simeon sofort seine Schnelligkeit einsetzen und immer wieder Ballgewinne für den BSC erzielen. In der 37. Minute gab es mal wieder kein Halten für ihn und mit seinem starken linken Fuß erzielte er den Führungstreffer für den BSC. Das Spiel hatte sich gedreht! Zusehends verlagerte sich das Spielgeschehen jetzt in die Hälfte von Palmbach. Unser linker Abwehrspieler Johannes kam immer wieder mit sehenswerten Sololäufen bis in den gegnerischen Strafraum, scheiterte dann jedoch an einem sehr gut aufgelegten Palmbacher Torhüter. Somit war es wieder Jack, der für eine erste Vorentscheidung sorgte, als er in der 44. Minute den Treffer zum 4:2 erzielte. Und nur eine Minute später gelang auch Simeon sein zweites Tor. Auf der rechten Seite zog er nach innen und schoß mit links unhaltbar für den Torhüter hoch ins lange Eck. Ein wirklich sehenswerter Treffer zum 5:2. Den Schlußpunkt setzte dann Dejan, der nach einigen zuvor vergebenen Chancen in der letzten Spielminute das Tor zum 6:2 Endstand erzielte.

Es war ein hervorragendes Spiel der BSC-Mannschaft, die nach dem Rückstand nie aufgegeben und auch immer wieder sehenswerte Spielzüge gezeigt hat. Ein Lob auch an die Palmbacher Mannschaft, welche immer sportlich fair gespielt hat. (MD)

E2-Jugend (Jg. 2009) Saison 2018/19 – Turniere

Turnier E2 am 02.06.2019 beim FV Sulzbach
Kaum war der letzte Spieltag der Saison 2018/19 vorbei, ging es für die Mannschaft des Bulacher SC auch schon zum ersten Turnier. Insgesamt acht Kinder plus Trainer und einigen Eltern folgten der Einladung des FV Sulzbach. Das Wetter zeigte sich immer noch von seiner besten Seite und die Temperatur war gegenüber dem Vortag nochmals um ein paar Grad angestiegen. Dies bedeutete, dass es für die Kinder erneut körperlich anstrengend werden würde. Am Turnier nahmen sieben Mannschaften teil. Gespielt wurde jeweils 10 Minuten im Modus jeder gegen jeden. Somit hatte jedes Team sechs Begegnungen zu bestreiten.

Das erste Spiel fand gegen den SV Mörsch statt. Die Partie verlief insgesamt sehr ausgeglichen. Aufgrund einer kleinen Unachtsamkeit unserer Jungs gelang den Mörschern jedoch ein glückliches Tor. Da kein weiterer Treffer fiel, endete das Spiel mit 1:0 für den SV Mörsch. Jetzt hieß es erst einmal ab in den Schatten, um etwas zu trinken und neue Kräfte zu sammeln für das nächste Spiel gegen den SSV Ettlingen.

Die Ettlinger Mannschaft war bereits unser Gegner in der Hinrunde der Staffelspiele. Damals gelang trotz eines 0:3-Rückstands noch ein 5:3-Sieg. Entsprechend motiviert gingen die Jungs in die Partie und übernahmen auch sofort das Kommando. Trotz deutlicher Überlegenheit wollte es jedoch einfach nicht gelingen, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Insbesondere unser Rechtsaußen machte enorm Druck nach vorne auf seiner Seite. Als endlich das erlösende 1:0 für den BSC fiel, waren alle Beteiligten erleichtert. Dieses Ergebnis hatte dann auch beim Abpfiff bestand. Der erste Sieg des Tages war somit geschafft!

Das nächste Spiel fand gegen die Gastgeber der SG Oberweier/Sulzbach statt. Auch hier gab es eine Feldüberlegenheit der BSC-Jungs, die leider nicht in Tore umgemünzt werden konnte. So endete die Partie 0:0.

Auch die nächste Partie gegen den FV Malsch 4 endete unentschieden. Hierbei wurde der Führungstreffer durch einen 9-Meter-Strafstoß erzielt, nachdem unser Linksaußen im gegnerischen Strafraum gefoult wurde. Der Gefoulte selbst verwandelte sicher zur 1:0-Führung für den BSC. Aufgrund eines “Geschenks” unseres Torhüters gelang den Malschern noch der Ausgleich zum 1:1-Endstand.

In der vorletzten Partie gegen den FV Ettlingenweier gab es wieder das fast schon gewohnte Bild: Eine drückende Überlegenheit konnte einfach nicht in Tore umgesetzt werden. So verrannen die Spielminuten. Erst 10 Sekunden (!) vor Ende der Partie schoß unser Rechtsaußen den Ball mit voller Wucht über den Torhüter hinweg direkt unter die Latte ins Netz der Ettlingenweierer. Was für ein Schuß und was für ein Sieg in buchstäblich letzter Sekunde! Die Freude in der BSC-Mannschaft war riesengroß.

Das letzte Spiel fand gegen die Mannschaft vom FV Malsch 3 statt. Die Malscher erwiesen sich hierbei als starker Gegner, dem unsere Jungs nicht mehr viel entgegenzusetzen hatten. Sie waren einfach platt nach den vorherigen Spielen und der Hitze. Die Partie ging somit folgerichtig mit 0:3 verloren.

Spannend wurde es nun bei der Siegerehrung. Da nicht alle Ergebnisse der anderen Mannschaft bekannt waren, hieß es warten, bis der Bulacher SC aufgerufen wurde.

Los ging es mit dem SSV Ettlingen (7.Platz), gefolgt vom FV Ettlingenweier (6.) und dem Gastgeber SG Oberweier/Sulzbach (5.). Langsam stieg die Nervosität bei den BSC-Spielern. Welcher Platz würde es am Ende werden? Als Viertplatzierter wurde der FV Malsch 4 aufgerufen. Auf Platz 3 folgte dann die Mannschaft des Bulacher SC. Unser Torhüter nahm stolz den Pokal für die Mannschaft entgegen. Zweiter wurde der FV Malsch 3 und verdienter Turniersieger mit einem hervorragenden Ergebnis von sechs Siegen aus sechs Spielen wurde das Team des SV Mörsch. Gratulation an den Sieger, aber auch an alle anderen Mannschaften, die bei dieserHitze gespielt und schönen Fußball gezeigt haben.

Ein Extralob gibt es für unsere Jungs, die super gespielt und sich selbst mit dem 3. Platz und einem schönen großen Pokal belohnt haben.Bravo!
Vielen Dank an den Veranstalter FV Sulzbach für dieses sehr gut organisierte E-Junioren-Fußballturnier. Es hat viel Freude gemacht, hier dabeigewesen zu sein! (MD)Die 2009er nach dem dritten Platz in Sulzbach

E2-Jugend (Jg. 2009) Saison 2018/19 – Rückrunde

Staffelspieltag 7 – 01.06.19 – Bulacher SC E2 gg Fortuna Kirchfeld E3 – 2:4 (1:0)

Zum Abschluß der Rückrunde der Saison 2018/19 hatte der Bulacher SC die Mannschaft von Fortuna Kirchfeld zu Gast. Bei Temperaturen um die 30 Grad war beiden Teams klar, dass die heutige Partie eine Hitzeschlacht und ziemlich kräftezehrend werden würde. Trotz der Hitze entwickelte sich ein munteres Fußballspiel mit Chancen auf beiden Seiten. Mit zunehmender Spieldauer gelang den Gästen eine leichte Feldüberlegenheit. Glücklicherweise gelang es ihnen hierbei aber nicht, diese in Tore umzumünzen. Der BSC setze im Gegensatz hierzu hin und wieder kleine Nadelstiche. Als alles nach einer torlosen ersten Halbzeit aussah, gelang es unserem Rechtsaußen doch noch, mit einem Schuß den Torhüter der Kirchfelder zu überwinden. Somit stand es 1:0 für den BSC! Diese Führung behielt dann bis zum Pausenpfiff ihren Bestand.

Trotz eindringlicher Worte des Trainers an die BSC-Spieler, die Gegenspieler enger zu decken, ließen diese den Kirchfeldern zu viel Spielraum – und diese nutzten diese Freiheit in der zweiten Halbzeit aus. Immer wieder gelang es den Kirchfelder Offensivspielern gefährlich vor das BSC-Tor zu kommen. Nur mit Glück und einem gut aufgelegten Torhüter konnte zunächst ein Gegentreffer verhindert werden. Aber immer konnte das nicht gutgehen. So kam es, wie es kommen musste: Zunächst erzielte die Fortuna den Ausgleichstreffer und einige Minuten später sogar den Führungstreffer zum 2:1. Bei beiden Teams machte sich mit zunehmender Spieldauer auch die Hitze bemerkbar. Jeder Schritt und jeder Sprint kostete nun noch mehr Überwindung als zu Beginn des Spiels. Besser zurecht mit dieser Situation kamen offensichtlich die Kirchfelder. Innerhalb von zwei Minuten erhöhten sie auf 4:1. Den Schlußpunkt setzte dann aber nochmal der BSC. In der letzten Spielminute spitzelte unser Rechtsaußen eine schöne Hereingabe von links mit dem rechten Außenrist ins lange Toreck. Eine technisch perfekte Ballberührung sorgte somit für den Endstand von 2:4 für die Gäste von Fortuna Kirchfeld.

Somit ist die Saison 2018/19 für die E2-Mannschaft des Bulacher SC beendet. Auch wenn es im letzten Spiel nicht für einen Sieg gereicht hat, kann das Team doch Stolz auf sich sein. Nach Platz 7 in der Vorrunde, erreichten die Jungs nun Platz 5 in der Rückrunde. Das ist eine hervorragende Leistung.

Die Mannschaft und der Trainerstab bedanken sich bei allen Eltern und sonstigen Helferinnen und Helfern, die während der Saison an Spieltagen und im Training mitgeholfen haben, dass alles reibungslos ablaufen konnte. Bevor sich die Mannschaft in die Sommerpause verabschiedet, warten noch ein paar Turniere auf sie. Auch darüber wird an dieser Stelle berichtet werden. (MD)

Staffelspieltag 6 – 27.05.19 – FSSV Karlsruhe E3 gg Bulacher SC E2 – 0:12 (0:6)

Beflügelt vom Heimsieg am Wochenende davor trat die BSC-Mannschaft ihr vorletztes Rückrundenspiel beim FSSV Karlsruhe an. Alle Spieler konnten es kaum erwarten, endlich in Aktion zu treten und so wurde die Partie pünktlich angepfiffen.

Gleich zu Beginn passierte etwas, was keiner auf der Rechnung hatte: Ein FSSV-Spieler köpfte den Ball über seinen Torhüter hinweg ins eigene Tor. So stand es nach zwei Minuten bereits 1:0 für den Bulacher SC. Und dies sollte erst der Beginn zu einem wahren Torregen sein. Vom Anpfiff weg waren unsere Spieler in der Partie drin und bestimmten das Tempo. Immer wieder gelang es unserem Rechtsaußen seinen Gegenspieler zu überlaufen und in Richtung gegnerisches Tor davonzuziehen. Lediglich beim Abschluß fehlte noch das nötige Quentchen Glück. Aber fünf Minuten nach dem ersten Treffer gelang es unserem Linksaußen den Ball mit links ins FSSV-Tor zu befördern. Somit stand es 2:0 für den BSC. Trotz weiterer guter Chancen stellte sich zunächst kein weiterer Torerfolg ein. Erst gegen Ende der ersten Halbzeit gab es wieder Grund zum Jubeln. Bis zum Halbzeitpfiff zappelte das Leder noch viermal im gegnerischen Tornetz. So ging es mit einer 6:0-Führung in die Halbzeitpause.

Die zweite Halbzeit begann mit einem Doppelschlag. Innerhalb einer Minute fielen gleich zwei weitere Tore für das Team des BSC. Kurz darauf wurde um ein weiteres Tor erhöht. Trotz der deutlichen Feldüberlegenheit hieß es aber auch wachsam zu bleiben und die Abwehr nicht zu sehr zu entblößen. Glücklicherweise ging alles gut und unser Torhüter musste nur einmal beherzt eingreifen. Als gegen Spielende die Moral der FSSV-Spieler nachließ, ließen sich unsere Spieler nicht lange bitten und erhöhten durch drei weitere Tore auf den Endstand von 12:0.

Gratulation an die BSC-Spieler! Auch wenn das Ergebnis eine deutliche Sprache spricht, so sei auch erwähnt, dass sich die FSSV-Spieler trotz der hohen Niederlage nie unsportlich verhalten haben. (MD)

Staffelspieltag 5 – 18.05.19 – Bulacher SC E2 gg FV Rußheim E2 – 1:0 (1:0)

Nach zwei Niederlagen und zuletzt zwei Unentschieden war die Zeit für die Jungs vom BSC reif, endlich den ersten Sieg in der Rückrunde einzufahren. Dies sollte vor heimischer Kulisse gegen den FV Rußheim passieren. Selbst das Wetter spielte mit und ließ die Sonne am Himmel strahlen. Also eigentlich ideale Voraussetzungen für ein interessantes Spiel. Leider sahen das beide Mannschaften anders und über die gesamte Spielzeit hinweg fand ein zerfahrenes Fußballspiel statt, das nur selten packende Momente aufweisen konnte. Nach dem Abpfiff waren sich beide Trainer darüber einig, dass heute die glücklichere Mannschaft gewonnen hatte. Beide Teams riefen nicht einmal ansatzweise ihr normalerweise vorhandenes Potential ab. Auf seiten des BSC war die Freude über das Ergebnis natürlich riesengroß: Das Spiel wurde mit 1:0 gewonnen! In der letzten Minute der ersten Halbzeit stand unser Mittelstürmer (mal wieder) goldrichtig und schoss den Ball mit Glück ins gegnerische Tor. Mehr gibt es über die erste Halbzeit nicht zu schreiben.

Im zweiten Durchgang merkte man gleich, dass die Gäste nicht gewillt waren zu verlieren. Sie versuchten mit spielerischen Mitteln die BSC-Abwehr in Verlegenheit zu bringen. Doch diese hielt tapfer dagegen. Und wenn es doch einmal gelang, konnte sich die Abwehr auf ihren Torhüter verlassen, der zuverlässig wie ein schweizer Uhrwerk alles hielt, was auf sein Tor zukam. Je länger die Partie andauerte, desto sehnlichster wurde von den BSC-Spielern der Schlußpfiff herbeigesehnt. Als dieser endlich ertönte, war es wie eine Erlösung. Der erste Sieg für den BSC in der Rückrunde war unter Dach und Fach!

Vielleicht klappt es ja auch am nächsten Spieltag, einen weiteren Sieg zu erzielen. Wir drücken fest die Daumen!

Staffelspieltag 4 – 11.05.19 – Bulacher SC E2 gg FV Alemannia Eggenstein E2 – 2:2 (0:0)

Bei trockenem Wetter hatte der BSC die Mannschaft von Alemania Eggenstein zu Gast. Nach dem tapfer erkämpften Unentschieden am Wochenende davor war man natürlich gespannt, wie die Jungs heute spielen würden.

Beide Teams begannen äußerst vorsichtig und bewegten sich doch sehr behäbig und langsam über den Platz. Trotz einiger guter Aktionen auf beiden Seiten blieb es somit bei einer torlosen ersten Halbzeit.

Aktionsreicher gestaltete sich dann die 2. Hälfte. Nach vier Minuten fiel der erste Treffer. Unser Rechtsaußen setzte sich energisch durch und zog mit dem Ball nach innen in Richtung gegnerisches Tor. Am Torhüter vorbei schoß er diesen dann ins Netz. 1:0 für den BSC! Doch diese Führung sollte nicht allzu lange anhalten. Während die BSC-Spieler sich wohl noch über das Tor freuten, führten die Eggensteiner den Anstoß aus. Ohne das auch nur ein Bulacher Spieler einen Ballkontakt hatte, gelang ihnen postwendend der 1:1-Ausgleich. Nach diesen beiden schnellen Toren zu Beginn des zweiten Spielabschnitts nahmen sich beide Mannschaften erst einmal eine Auszeit und gingen es lockerer an. Erst Mitte der zweiten Halbzeit gab es wieder etwas Nennenswertes zu berichten: Ein weiteres Tor für den BSC! Erneut kam der Ball von rechts zu unserem Mittelstürmer. Dieser legte sich das Spielgerät auf seinen schwächeren (!) linken Fuß und schoß es ins Tor. 2:1 für den BSC. Diesmal hielt die Führung etwas länger als nach dem ersten Tor. Aber fünf Minuten vor Ende der Partie fiel doch noch der Ausgleichstreffer für Eggenstein. Der BSC-Abwehr gelang es nicht, den Ball weit genug vom eigenen Tor wegzubefördern. Dies wurde leider mit dem Ausgleichstreffer bestraft. So trennte man sich letztlich mit einem leistungsgerechten 2:2. (MD)

Staffelspieltag 3 – 04.05.19 – FC Germania Friedrichstal E3 gg Bulacher SC E2 – 4:4 (1:0)

Bei bestem Fritz-Walter-Wetter (nasskalt, windig und leichter Regen) traten unsere Jungs zum ersten Auswärtsspiel nach der Osterpause bei Germania Friedrichstal an.

Von Anfang an entwickelte sich eine muntere und dynamische Partie. Dies war vielleicht auch ein wenig der Kälte geschuldet. Kein Spieler wollte nur herumstehen und frieren. So bewegten sich – fast – alle Kinder. Lediglich die Torhüter konnten es etwas ruhiger angehen, da sich beide Teams in der Anfangsphase größtenteils neutralisierten und keine allzugroßen Torchancen zuließen. Kam doch einmal ein Ball gefährlich nahe an eines der beiden Tore, so waren beide Torhüter souverän zur Stelle. Etwas glücklich fiel daher nach 20 Minuten der Führungstreffer für die Hausherren. Ein über rechts vorgetragener Angriff wurde erfolgreich abgeschlossen. Da kein weiteres Tor erzielt wurde, ging es mit einem 0:1 Rückstand aus Sicht des BSC in die Halbzeitpause.

Dort fand der Trainer offensichtlich die richtigen Worte um seine Spieler nochmals zu motivieren. Bereits drei Minuten nach Wiederanpfiff gelang der Ausgleichstreffer. Bei einer Ecke wurde der Ball vor das gegnerische Tor geschossen. Unser Mittelstürmer fackelte nicht lange und beförderte ihn trocken ins Tor. In der Folgezeit erkämpften sich die BSCler einige gute Chancen, scheiterten aber entweder am Torhüter oder setzten den Ball neben das Tor.

Erneut nach einer Ecke gingen unsere Jungs nach einem herrlichen Kopfballtreffer mit 2:1 in Führung. Doch diese hielt nur drei Minuten an, dann gelang den Friedrichstalern der Ausgleich. Bereits eine Minute später zappelte der Ball erneut im Tornetz. Leider in unserem, was bedeutete, dass die Germanen jetzt mit 3:2 in Führung lagen. Doch unsere Jungs ließen sich davon nicht beeindrucken und schafften quasi postwendend den erneuten Ausgleich. Drei Tore in drei Minuten. Da war ordentlich Dampf im Kessel! Die Friedrichstaler erhöhten nun den Druck und es gelang ihnen, zwei Minuten vor Schluß erneut in Führung zu gehen. Unseren Jungs blieb nicht mehr viel Zeit um zumindest noch ein Unentschieden zu erreichen. Immer gefährlich wurde es, wenn wir einen Eckball bekamen. Und tatsächlich gelang nach einer weiteren Ecke für den BSC der erneute Ausgleich. Kurze Zeit nach dem Treffer ertönte dann der Schlußpfiff. Somit lautete das Endergebnis 4:4.

Als sehr wirkungsvoll erwiesen sich heute unsere Eckbälle. Drei der erzielten vier Tore entstanden nach einem Eckball. Ein riesen Kompliment an die gesamte Mannschaft. Sie hat sich nie aufgegeben und es geschafft, dreimal einen Rückstand zu egalisieren. Bravo Jungs, dass habt ihr super gemacht! (MD)

Staffelspieltag 2 – 06.04.19 – Bulacher SC E2 gg FV Hochstetten E2 – 0:7 (0:3)

Zum 2. Rückrundenspieltag begrüßte der Bulacher SC die E2er-Mannschaft des FV Hochstetten. Bei idealem Fußballwetter begann sich zunächst ein Spiel zu entwickeln, bei dem man als Zuschauer nicht sofort erkennen konnte, wer die Favoritenrolle inne hatte. Die Niederlage am 1. Spieltag war für die BSC-Spieler abgehakt und es wurde auf gleichwertigem Niveau mit dem Gegner gespielt. Auch wenn zunächst keine zwingenden Torchancen für den BSC erarbeitet wurden, gelang es den Hochstettenern Spielern ebenso wenig, für richtige Torgefahr zu sorgen. Erst gegen Ende der 1. Halbzeit zeigte sich die Abwehr unserer Mannschaft als doch überwindbar und so fielen im Abstand von jeweils drei Minuten drei Tore zum Halbzeitstand von 0:3 aus Sicht des BSC.

Die 2. Halbzeit begann mit einer deutlichen Feldüberlegenheit der Gäste. Lediglich die Präzision im Abschluß fehlte. Je länger die Partie aber dauerte, desto klarer wurde jedem Zuschauer, dass weitere Tore nur auf einer Seite fallen konnten – und so kam es dann auch. Die Hochstettener erhöhten mit teilweise sehenswerten Treffern auf den Endstand von 0:7. Schade, dass unseren Jungs nicht wenigstens ein Ehrentreffer gelang. Verdient gewesen wäre er.

Jetzt geht es erst einmal in die Osterpause, bevor es anschließend weiter geht mit den restlichen Rückrundenspielen. (MD)

Staffelspieltag 1 – 30.03.19 – SV Blankenloch E2 gg Bulacher SC E2 – 10:4 (6:1)

Zum Start in die Rückrunde waren die E2-Junioren des Bulacher SC zu Gast beim SV Blankenloch. Bereits vor dem Anpfiff gab es eine schlechte Nachricht für unsere Jungs: Da ein Kind erkrankt war und nicht spielen konnte, mussten die restlichen sieben angemeldeten Kinder durchspielen, da es keine Auswechselspieler gab.
Gleich zu Beginn der Partie zeigten sich die Blankenlocher Spieler sehr konzentriert und effektiv. Nach rund sechs Minuten stand es bereits 3:0 für die Gastgeber. Aber langsam wachten unsere Spieler auf und begannen mitzuspielen. Trotzdem gelangen dem SV Blankenloch weitere zwei Tore zum zwischenzeitlichen 5:0. Den nächsten Treffer erzielten aber die BSCler! Ein gewaltiger Flachschuß von unserem Linksaußen strich wie an der Schnur gezogen über den Rasen und landete präzise im langen Eck des gegnerischen Tores. Hier hatte der Torhüter keine Abwehrchance! Endlich war der Bann gebrochen und es fiel einmal ein Tor auf der “richtigen” Seite. Kurz vor der Halbzeit gab es dann aber noch das 6:1 für die Gastgeber zu vermelden. Alle freuten sich dann, als zur Halbzeit gepfiffen wurde, da es doch sehr warm war.
Mit neuen taktischen Anweisungen ging es in die 2. Halbzeit. Auch wenn kein Auswechselspieler zur Verfügung stand, wurden zumindest Positionen getauscht. In den ersten Minuten der zweiten Hälfte funktionierte dies ganz gut und die Mannschaft konnte mit dem Gegner mithalten. Als sich dann jedoch wieder Unachtsamkeiten einschlichen, wurden diese von den Blankenlochern sofort ausgenutzt und in Tore umgewandelt. So stand es dann Mitte der zweiten Halbzeit 9:1 für die Gastgebermannschaft. Doch unsere Jungs gaben nicht auf und schafften es, innerhalb von sieben Minuten den Ball dreimal ins gegnerische Tor zu schießen! Den Schlusspunkt setzte dann nochmal der SV Blankenloch unter gütiger Mithilfe unseres Torhüters, der einen Ball durchrutschen ließ. So endete die Partie mit 10:4 für die Heimmannschaft.
Auch wenn das Ergebnis deutlich ist, so haben die BSCler bis zum Schluss gekämpft und nicht aufgegeben – und dass, obwohl alle Spieler durchspielen mussten. Respekt! (MD)

E2-Jugend (Jg. 2009) Saison 2018/19 – Hallenrunde

Hallenturnier – 03.02.2019 – Bulacher SC

Im Rahmen des diesjährigen Hallen-Fußballturniers des Bulacher SC trafen sich am Sonntag, den 03.02.2019, acht E2-Junioren-Teams zum sportlichen Kräftemessen. Gespielt wurde zunächst in zwei Vierergruppen, wobei in der Gruppe jeder gegen jeden spielte. Anschließend wurden gruppenübergreifend die Platzierungsspiele durchgeführt.

Der Bulacher SC spielte in der Gruppe A gegen den FV Hochstetten, den Karlsruher SV und den FC Südstern.

Die erste Partie wurde gegen die Mannschaft aus Hochstetten gespielt. Diese erwischten den besseren Start und gingen mit 1:0 in Führung. Trotz des Bemühens der Bulach-Spieler gelang es nicht, den Ausgleich zu erzielen. Nachdem die Hochstettener dann auch noch das 2:0 erzielten, war die Partie entschieden.

Im nächsten Spiel gegen den Karlsruher SV war klar, dass ein Sieg erzielt werden musste, wenn man weiterhin um den Gruppensieg mitspielen wollte. Auch in diesem Spiel ging zunächst der Gegner mit 1:0 in Führung. Aber diesmal gelang unseren Jungs der Ausgleich zum 1:1. Die Freude hierüber war riesengroß. Da beiden Mannschaften kein weiterer Treffer mehr gelang, endete das Spiel unentschieden.

Im letzten Gruppenspiel ging es dann gegen den FC Südstern. Die Spieler gaben nochmal alles, um wenigstens einen Sieg zu erzielen. Es fiel dann auch ein Treffer, aber leider auf der falschen Seite. Der FC Südstern erzielte das entscheidende Tor zum glücklichen 1:0 Sieg gegen unsere Jungs.

Somit waren die Platzierungen in der Gruppe A wie folgt: 1. Platz: Karlsruher SV, 2. Platz: FC Südstern, 3. Platz: FV Hochstetten und 4. Platz: Bulacher SC.

In der Gruppe B spielten folgende Teams (Platzierung in Klammern): FC Viktoria Jöhlingen (1.), SG Daxlanden (2.), VfB Knielingen (3.) und Post Südstadt Karlsruhe (4.).

Beim Spiel um Platz 7 unterlagen unsere Jungs der Mannschaft des Post Südstadt Karlsruhe mit 0:2. Das Spiel um den 5. Platz wurde erst im Sieben-Meter-Schiessen entschieden. Hierbei behielt der VfB Knielingen mit 2:1 gegen den FV Hochstetten die Oberhand. Der FC Südstern sicherte sich durch einen 1:0 Sieg gegen die SG Daxlanden den 3. Platz. Verdienter Sieger wurde der Karlsruher SV nach einem 1:0 Sieg gegen den FC Viktoria Jöhlingen. Die ersten vier Mannschaften freuen sich nun über einen neuen Pokal für die Vereinsvitrine.

Vielen Dank an alle Mannschaften für das Kommen und die attraktiven Spiele. Auch die angereisten Zuschauer und Fans sorgten für eine ausgelassene Stimmung. (MD)

E2-Jugend (Jg. 2009) Saison 2018/19 – Hinrunde

Staffelspieltag 7 – 27.10.18 – SVK Beiertheim E3 gg Bulacher SC E2 – 9:6 (2:5)

Der letzte Spieltag der Vorrunde fand beim SVK Beiertheim statt. Verstärkt durch zwei F-Junioren begannen unsere Jungs recht ordentlich. Auch durch einen 0:1 Rückstand ließen sie sich nicht aus dem Konzept bringen und spielten weiter nach vorne. Dies wurde zunächst durch den Ausgleichstreffer und anschließend durch ein Tor zur 2:1 Führung belohnt. Leider gelang es den Beiertheimern danach auf 2:2 auszugleichen. Dies gab unseren Jungs wohl einen Motivationsschub und sie erzielten in der ersten Halbzeit noch drei weitere Treffer zum 2:5 Halbzeitstand.
Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit war unsere Mannschaft am Drücker. Jedoch gelang es ihr nicht, daraus Kapital zu schlagen und weitere Tore zu erzielen. Im Gegenteil, der Gegner begann nun mit gut vorgetragenen Angriffen unseren Torhüter enorm unter Druck zu setzen. Und so kam es, wie es kommen musste, aus der Halbzeitführung wurde ein 6:5 Rückstand. Die Mannschaft wehrte sich zwar gegen eine Niederlage und erzielte den Ausgleich zum 6:6. Doch die Beiertheimer legten nach und erhöhten schließlich auf den Endstand von 9:6. Es war ein torreiches und unterhaltsames Spiel mit zwei gleichwertigen Mannschaften. Der Sieg der Beiertheimer war jedoch letztlich verdient.
Unsere Jungs brauchen den Kopf aber nicht hängen lassen. Sie haben prima gekämpft und auch gezeigt, dass sie Tore schießen können. Sie können erhobenen Hauptes in die verdiente Winterpause gehen. (MD)

Staffelspieltag 6 – 20.10.18 – Bulacher SC E2 gg PSK 2 – 1:11 (1:4)

Zum 6. Spieltag begrüßten die Kinder des BSC die 2. Mannschaft des PSK. Da es sich hierbei um den Tabellenführer der Staffel handelte, war klar, welches Team als Favorit in die Partie ging. Entgegen den Erwartungen entwickelte sich jedoch zu Beginn ein Spiel, bei dem sich die beiden Mannschaften auf Augenhöhe begegneten. In einem munteren Spiel hatten die Gäste leichte Vorteile. Länger als erwartet, dauerte es, bis die PSKler in Führung gingen und diese in der Folgezeit auf 0:3 ausbauen konnten. Nach einem schönen Schuss unseres Linksaußen flach in die Torecke gelang unserer Mannschaft der Anschlusstreffer. Dieser setzte vor der Halbzeit nochmals Kräfte frei, doch den Gästen gelang noch ein weiterer Treffer bis zur Pause. Somit lautete der Halbzeitstand 1:4. Zu Beginn der zweiten Halbzeit schlichen sich leichte Unkonzentriertheiten bei unseren Jungs ein, welche vom Gegner sofort ausgenutzt und in Tore umgewandelt wurden. Als gegen Ende der Partie auch noch die Kräfte schwanden, drehten die PSKler nochmal auf. Das Endergebnis lautete schließlich 1:11. Trotz großem Einsatz unserer Jungs – insbesondere in der ersten Halbzeit – ließ sich die Heimniederlage nicht verhindern. Aber Kopf hoch, am nächsten Wochenende geht es weiter mit dem Abschlussspiel der Hinrunde auswärts gegen die 3. Mannschaft des SVK Beiertheim. (MD)

Staffelspieltag 5 – 13.10.18 – Bulacher SC E2 gg SV Völkersbach E1 – 3:12 (0:5)

Am 5. Spieltag hatten unsere Jungs die Mannschaft des SV Völkersbach zu Gast. Bei fast hochsommerlichen Temperaturen ging es ohne langes Vorspiel gleich zur Sache. Vom Anpfiff weg wurde fast ausschließlich auf unser Tor gespielt. Dabei geriet die Abwehr mehrfach mächtig unter Druck. So war es nur eine Frage der Zeit, wann der erste Treffer für die Gäste fallen würde. Als der Bann endlich gebrochen war und die Völkersbacher das erste Tor erzielten, folgten bis zur Halbzeit noch vier weitere. 0:5 zur Halbzeit war schon ein eindeutiges Ergebnis! Die zweite Halbzeit begann wie die erste mit viel Druck der Gäste. Diese geizten folgerichtig nicht mit weiteren Toren und zogen auf 0:9 davon. In einer Schwächephase der Gäste gelangen unseren Jungs dann drei Tore hintereinander, bevor es den Völkersbachern vorbehalten war, die letzten Tore des Spiels zu erzielen. Am Ende stand ein 3:12 in den Büchern. Vielleicht um ein oder zwei Treffer zu hoch, aber insgesamt war der Sieg für den SV Völkersbach verdient und zu keinem Zeitpunkt ernsthaft in Gefahr. (MD)

Staffelspieltag 4 – 06.10.18 – SG Siemens E2 gg Bulacher SC E2 – 3:2 (2:1)

Am 4. Staffelspieltag kam es für unsere Kinder auswärts zu einem Kräftemessen mit der E2-Junioren-Mannschaft der SG Siemens. Vom Anpfiff weg entwickelte sich ein munteres und äußerst dynamisches Fußballspiel. Beide Mannschaften überzeugten dabei sowohl läuferisch als auch kämpferisch. Durch einen Weitschuss ging unsere Mannschaft – zu diesem Zeitpunkt verdient – mit 0:1 in Führung. Leider gelang es danach nicht, diese Führung weiter auszubauen. Ein verlorenen Ball in der Abwehr führte dann zum Ausgleich für die Siemens-Truppe. Dieser gelang noch vor der Pause ein weiterer Treffer und somit stand es zur Halbzeit 2:1 für die Gastgeber. Nach der Pause zeigte sich die Heimmannschaft zunächst Feldüberlegen und erhöhte mit einer sehenswerten Direktabnahme auf 3:1. Kurz vor Schluss wurde es noch einmal spannend, als der Anschlusstreffer zum 3:2 für Bulach fiel. Dieser setzte nochmals Kräfte bei unseren Jungs frei und der Druck auf das gegnerische Tor wurde erhöht. Am Ende sollte es aber nicht mehr reichen und die Partie endete 3:2 für die SG Siemens. Schade für unsere Mannschaft, da hier durchaus ein Sieg möglich gewesen wäre. Trotzdem ein Lob für alle Spieler. Sie haben bis zum Schluss gekämpft und sich gegen die Niederlage gestemmt. (MD)

Staffelspieltag 3 – 29.09.18 – Bulacher SC E2 gg ASV Durlach E1 – 1:4 (1:3)

Am 3. Staffelspieltag hatten unsere E2-Junioren die Mannschaft des ASV Durlach zu Gast. Bei idealem Fußballwetter legten beide Mannschaften gleich ordentlich los. In der Folgezeit entwickelte sich dabei ein leichtes Übergewicht für die Gäste. Folgerichtig ging der ASV mit 0:1 in Führung und baute diese mit zwei weiteren Toren auf 0:3 aus, ehe es unserer Mannschaft auch einmal gelang, den Ball im gegnerischen Tor unterzubringen. Somit stand es zur Halbzeit 1:3. Dass die Jungs in der Lage sind, einen Rückstand aufzuholen, hatten sie erst in der Vorwoche bewiesen. Voller Energie wurde die zweite Halbzeit angegangen. Es gab auch einige gute Chancen für weitere Tore, es sollte heute aber einfach nicht sein. Im Gegenteil, der Mannschaft vom ASV Durlach gelang sogar noch ein Tor. Somit hieß es am Ende aus Bulacher Sicht 1:4. Mit etwas Glück wäre mehr drin gewesen, was aber den Erfolg der Gastmannschaft nicht schmälern soll. (MD)

Staffelspieltag 2 – 22.09.18 – SSV Ettlingen E3 gg Bulacher SC E2 – 3:5 (3:0)

Der zweite Spieltag führte uns zum SSV Ettlingen. Da die Ettlinger ebenfalls mit einer Mannschaft antraten, die größtenteils aus Spielern des Jahrgangs 2009 bestand, waren die Kräfteverhältnisse – zumindest auf dem Papier – ausgeglichen. Trotzdem lag unsere Mannschaft, nicht zuletzt durch zwei unglückliche Eigentore, zur Halbzeit mit 0:3 hinten. In der zweiten Halbzeit lief es dann besser. Bereits kurz nach Wiederanpfiff gelang der Anschlusstreffer und kurz darauf landete der Ball schon wieder im gegnerischen Tor. Unsere Kinder hatten nun “Blut geleckt” und drückten weiter auf das Tor der Ettlinger. Folgerichtig fielen daher zunächst der Ausgleich und anschließend noch zwei weitere Tore für unsere Mannschaft. Der Endstand von 5:3 für den Bulacher SC war nach der furiosen Aufholjagd in der zweiten Halbzeit verdient. Ein großes Kompliment an die gesamte Mannschaft! Ein 0:3 noch in einen 5:3 Sieg zu drehen, spricht von großer Moral und Willensstärke! (MD)

Staffelspieltag 1 – 19.09.18 – Bulacher SC E2 gg SpVgg Durlach Aue E2 – 2:8 (2:4)

Zum ersten Spieltag der Saison 2018/19 standen sich auf heimischen Rasen die Spieler der E2-Junioren des Bulacher SC und die Gäste von Durlach-Aue gegenüber. Bei hochsommerlichen Temperaturen von an die 30 Grad wurde die Partie pünktlich angepfiffen. Trotz einer schnellen 1:0-Führung für die Gäste ließ sich unsere Mannschaft nicht unterkriegen und schaffte nicht nur den Ausgleich, sondern ging auch noch mit 2:1 in Führung. Leider glitt uns das Spiel anschließend mehr und mehr aus der Hand. Die Gäste hatten mehrere gute Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen. Jedoch gingen sie mit ihren Chancen zunächst fahrlässig um oder scheiterten an unserem gut aufgelegten Torhüter. Aufgrund der Überlegenheit gelang es ihnen aber dann doch, bis zur Halbzeit auf 2:4 davonzuziehen. Nach dem Seitenwechsel merkte man, dass die Spieler von Durlach-Aue ein Jahrgang älter waren und mehr Kondition hatten. Unsere Spieler konnten da nicht mehr mithalten. Zum Schluss lautete das Endergebnis 2:8 für die Gäste. Hierbei handelte es sich um einen verdienten Sieg, bei dem sich beide Mannschaften ganz nach dem Fairplay-Gedanken sportlich fair verhielten.(MD)

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.