E2-Jugend (Jg. 2008) Saison 2017/2018 – Rückrunde

Turnier SVK Beiertheim – 007.007.2018

Nach einem turnierfreien Wochenende ging es am 07. Juli zu den Nachbarn nach Beiertheim zum Sportfest anlässlich des 120. Geburtstags des SVK. Unter den insgesamt 15 angetretenen Mannschaften tummelten sich folgerichtig einige Größen der lokalen 2008er-Szene.

Im ersten Gruppenspiel traten die Bulacher Buben gegen die neuformierte Mannschaft des FC Germania Friedrichstal an. In einem recht ausgeglichenen Spiel gewann der BSC durch ein Tor von Benjamin mit 1:0.

Im Anschluss trafen die Bulacher auf die 2008er Mannschaft des FSSV Karlsruhe. In einem umkämpften Spiel reichte Nicos Tor nur zum 1:1.

Im letzten Gruppenspiel musste gegen die punktgleichen Nachbarn vom PSK somit ein Sieg her, um sich für die Viertelfinale zu qualifizieren. Von Beginn spielten die Bulacher sehr druckvoll auf das Post-Tor, Erik traf innerhalb von 2 Minuten doppelt zur 2:0 Führung. Motiviert von den zwei frühen Treffern spielte der BSC weiter konsequent nach vorne und konnte durch Benjamin und Alex auf 4:0 erhöhen. Gegen Ende hatte der PSK noch zwei Torchancen doch die von Timur umsichtig organisierte Abwehr konnte ein Gegentor vermeiden. Somit fiel der Sieg mit 4:0 verdient aber sicher zwei Tore zu hoch aus.

Somit war die Qualifikation fürs Viertelfinale geschafft, in dem die zweite Mannschaft des FC Germania Friedrichstal wartete. Der BSC ging nach 2 Minuten mit 1:0 durch Benjamin in Führung. Wiederum Benjamin erhöhte 5 Minuten später zum 2:0. Nun drehten die Friedrichstaler auf, erzielten den Anschlusstreffer und hatten kurzzeitig Hoffnung auf den Ausgleich. Nach einem Konter durch Robin – vorbei – wurde das Spiel abgepfiffen – Halbfinale.

Hier wartete die Mannschaft des FC Busenbach, die den BSC im Frühjahr beim Staffelspieltag noch mit 3:0 abgefertigt hatte. Die Jungs aus Bulach waren daher motiviert bis in die Haarspitzen und legten los wie die Feuerwehr. Diverse Torchancen einschliesslich zweier Alutreffer gab es in den ersten 5 Minuten durch Tom, Benjamin (2) und Adrian zu verzeichnen. Allein – der Ball ging nicht über die Linie. Nun hatten die Jungs offenbar ihr Pulver verschossen, der FCB bekam mehr Spielanteile und Raffael musste im Tor sein Können unter Beweis stellen. Aber alles half nichts, nach einem Gestocher im Bulacher Strafraum kullerte der Ball über die Torlinie – 0:1. Der BSC versuchte nochmals auszugleichen, aber es half nichts, 2 Minuten später wurde das Spiel abgepfiffen, die Busenbacher zogen glücklich ins Finale ein. Und den sichtlich geknickten Bulacher Spielern blieb das Spiel um Platz drei.

Hier traf man auf den Fvgg Weingarten, die im zweiten Halbfinale gg den Gastgeber im Neunmeterschiessen verloren hatten. Kurz und knackig: Die Weingartener gewannen nach nur anfänglicher Gegenwehr verdient mit 2:0 und der BSC wurde Vierter. Dennoch ein tolles Ergebnis der 2008er Jungs !!

Erwähnen darf man noch, dass die Busenbacher Mannschaft gegen den SVK in einem spannenden Neunmeterschiessen gewann – und somit das gesamte Turnier. (HL)

Turnier Bulacher SC – 24.06.2018

Das erste Gruppenspiel gegen SW Mühlburg startete für den BSC optimal. Schon im ersten Angriff bediente Nils mit einem Pass ins Zentrum Matteo und dieser schoss ein zum 1:0. Auch im weiteren Verlauf des 10 minütigen Spiels blieb der BSC dominant. Torhüter Adrian berichtete am Ende des Spiels keinen Ballkontakt gehabt zu haben.Was das Toreschießen anging waren die BSCler aber bereits nach dem Traumschuss zum 2:0 durch Alex in 3. Minute zufrieden. Bei einem Schuss von Devin (8.) bewahrte die Latte die Mühlburger vor einer höheren Niederlage, für Timurs Heber (10.) war das Tor einfach nicht hoch genug.

Im zweiten Spiel gegen die 2. Mannschaft des SVK Beiertheim zeigte sich der Gegner deutlich wehrhafter und erarbeitete sich den einen oder anderen Abschluss auf das Tor des BSC. Insgesamt war aber auch hier der BSC feldüberlegen und hatte durch Devin eine Großchance, nachdem dieser mit einem perfekten Pass durch Nico in Szene gesetzt worden war. Leider ging der Schuss weit über das Tor, und das Spiel endete schließlich nicht völlig grundlos Unentschieden 0:0.

Gegen den SV Blankenloch hatte der BSC Gelegenheit Moral zu beweisen. Zu Anfang geriet man  sofort unter Druck. Zunächst vereitelte Raffael, der jetzt als Torhüter agierte, die eine oder andere Torgelegenheit. Nach 5 Minuten wurde aber die BSC-Abwehr inklusive Torhüter ausgedribbelt und es stand 0:1. Zum Glück kam die Antwort umgehend: Tom platzierte einen Heber über den Gegner auf Devin, der zum Ausgleich einköpfte (6.). Nun war der BSC in Bestform und bestürmte das Blankenlocher Tor mit Vehemenz. Doch Benjamins Köpfer auf das Tor (8.) war leider zu hoch und die Zeit bis zum Schlusspfiff verrann zusehends. Erst in der letzten Spielminute führte ein schneller Gegenstoß noch zum Siegtreffer, wobei nach Balleroberung im Mittelfeld der goldene Pass auf Tom gespielt werden konnte und dieser cool verwandelte.

Das letzte Gruppenspiel ging gegen die PSG Pforzheim, eine bis dato unbekannte Größe für die BSCler. Trainer Holger murmelte etwas von „die dürften stark sein“ – und so erwies es sich auch. Dabei hatte der BSC zunächst mehr Spielanteile und Matteo in der 5.Minute sogar die Führung auf dem Fuß. Anschließend machte man dann aber mit der besonderen Stärke der PSG bei Standards Bekanntschaft und kassierte in der 6. sowie 10. Minute zwei Tore jeweils nach Ecke.

Mit zwei Siegen und einem Unentschieden wurde der BSC Zweiter der Gruppe B und trat im Halbfinale gegen den 1. der Gruppe A an, die SG Daxlanden.

Das Halbfinale begann mit einem hochkonzentrierten BSC, der von der ersten Sekunde Druck nach vorne aufbaute, und in den ersten beiden Spielminuten Warnschüsse durch Matteo und Devin abgab. Ein weiterer, leicht abgefälschter Distanzschuss durch Devin führte dann auch zum 1:0 (2.). Es entwickelte sich ein regelrechtes Powerplay auf das Tor der SG, die sich glücklich schätzen konnte, dass es bis zur 7. Minute dauerte bis es 2:0 hieß (Matteo aus kurzer Distanz). Nur eine Minute später erhöhte Devin zum souverän erspielten 3:0 Endstand.

Finalgegner war die PSG Pforzheim, welche sich im zweiten Halbfinale zwar erst im 9m Schießen gegen den FC Südstern durchgesetzt  hatte, da aber in unglaublich abgeklärter Manier.

Das Finale begann nicht gut für den BSC. Die Mannschaft geriet zu Beginn unter Druck und musste nach 2 Minuten den 0:1 Rückstand hinnehmen. Anschließend fand ein intensives und offenes Kräftemessen statt, mit guten Chancen auf beiden Seiten. Während Torhüter Raffael dafür sorgte, dass sich bei den weniger werdenden PSG Angriffen der Rückstand nicht erhöhte, häuften sich die guten Abschlüsse der BSCler.  Leider scheiterten aber Devin (7.) und Tom (8.) , so dass erst die 10. Minute anbrechen musste, bis es Benjamin gelang den BSC mit dem 1:1 vor bevorstehenden Niederlage zu bewahren.

Also musste im 9m Schießen der Turniersieger bestimmt werden. Hier aber zeigten die Pfozheimer wiederum, dass sie in dieser Disziplin zu Hause sind und ließen dem BSC keine Chance, dafür aber einen toll erspielten zweiten Platz im eigenen Turnier. (ML)

Spieltag 7 – 09.06.2018 – SSV Ettlingen E3 gg Bulacher SC E2 – 3:3 (0:2)

Im letzten Spiel der Staffel 2017/2018 lief die BSC E2 Jugend im Stadion des SSV Ettlingen auf. Während sich die zahlreichen Bulacher Schlachtenbummler in den Schatten der Tribune zurückziehen konnten, mussten die Spieler in brütender Mittagshitze antreten. Zwar konnte man von Anfang an eine gewisse Feldüberlegenheit des BSC erkennen, aber meist endeten die Angriffsversuche schon weit vor dem SSV Tor. Erwähnenswert sind für die ersten 20 Minuten allenfalls ein schneller Konter über Benne zu Devin und dann Alex in der 6. Minute sowie ein toller Distanzschuss von Benne (10.). In beiden Fällen ging der Abschluss am Tor vorbei. Auf der anderen Seite dauerte es bis zur 18. Minute bis der SSV sich eine (große) Chance erarbeitete. Insgesamt stand die Abwehr um Timur aber solide und hatte mit Adrian einen agilen Verteidiger, der konsequent klärte, wenn es irgendwo drohte brenzlig zu werden. Im Zweifelsfall sorgte Torhüter Raffael für Sicherheit.

Gerade in einer Spielphase, in der es schien, als nähme der SSV das Heft in die Hand, konnte Alex aus größerer Distanz eine schönen Schuss absetzen. Zwar parierte der Torhüter, doch der Abpraller landete bei Tom, der solche Geschenke immer gerne entgegennimmt. Das 0:1 (22.). Plötzlich war der BSC gefährlich und spielte Powerplay auf das SSV Tor. Und wieder sorgte ein Abpraller für ein Tor: Der Ball rollte in vielleicht 12 Metern Torentfernung Alex vor die Füße, dieser peilte kurz und schoß für den Torhüter unhaltbar flach ins lange Eck (24.). Mit dem 0:2 Pausenstand konnte sich der BSC mehr als zufrieden im Schatten und bei gekühlten Getränken erholen.

Nach der Halbzeitpause begann der BSC furios und Benne konnte bereits in der 27. auf 0:3 erhöhen. Doch der SSV schlug sofort zurück: Balleroberung im Mittelfeld, 1:3 (28.). Es folgte eine Phase in der der BSC schlicht begeisternden Kombinationsfußball spielte. Der freie Spieler wurde gesucht und angespielt und die ganze Breite des Spielfeldes genutzt. So kam eine Maßflanke nach der anderen von links (Matteo) und rechts (Alex, Devin) vor das SSV Tor. Doch egal ob Köpfer (Matteo), Fallrückzieher (Devin) oder Schuss aus dem Zentrum (Benne): Das Runde wollte nicht ins Eckige!

Nun waren 45 Minuten gespielt und der SSV wurde gefährlich! Der BSC verlor den Faden, und schon in der eigenen Hälfte den Ball. Mehrfach tauchte der schnelle Stürmer des SSV alleine vor Torhüter Adrian auf. Ein paar Mal konnte dieser den Ball rechtzeitig weg schlagen oder sich Gegner und Ball in den Weg werfen, aber in der 47. war es dann da, das 2:3. Die BSC Abwehr war nun löchrig wie ein Sieb und so ergab sich aus einer Ecke des SSV in der letzten Spielminute noch der 3:3 Ausgleich.

Doch auch wenn jetzt eine gewisse Enttäuschung bei den BSC Spielern aufkam, so hatten sie dennoch gezeigt zu welch begeisterndem Spiel sie fähig sind. Zudem zeigte es sich, dass der eine gewonnene Punkt ausreichend war, zum Ende der Staffelrunde den 2. Platz in der Tabelle zu sichern.

Damit können die Spieler, Trainer und Fans der BSC E2 Jugend auf eine erfolgreiche Spielzeit zurückblicken ! (ML)

Einwurf – 13.05.2018 – Turnier beim FC Südstern

An diesem Sonn- und Muttertag sollte beim FC Südstern ein recht intensives E-Jugendturnier stattfinden. In knapp 2 Stunden hatten die teilnehmenden Teams drei Spiele von je 25 Minuten Dauer zu absolvieren. Um ausreichende Wechselmöglichkeit zu haben, wurde die BSC E2-Jugend um zwei Spieler der F1-Mannschaft verstärkt. Und um es vorwegzunehmen: Johannes und Christian machten ihre Sache ganz hervorragend und fügten sich bestens in das Team ein.

Pünktlich zum Beginn des ersten Spiels gegen den PSK hörte der ungemütliche Regen auf und setzte zum Glück erst kurz vor Ende des Turniers wieder ein. Der BSC startete wacher und konnte durch einen hohen Distanzschuss von Alex bereits nach einer Minute die 1:0 Führung erzielen. In den kommenden 10 Minuten hatte vor allem Tom mehrfach die Möglichkeit zu treffen, doch entweder waren Torhüter oder Latte im Weg. Derweil kamen die PSKler immer besser ins Spiel und sorgten bei Torhüter Adrian für mehr Beschäftigung als dem lieb war. Der 1:1 Ausgleich ergab sich nach Flanke von rechts dicht vor das BSC Tor, wo ein PSK Stürmer aus kurzer Distanz zum Abschluss kam (3.). Die nächsten Treffer des PSK in der 9., 12. und 18. Minute entstanden jeweils durch einen im Zentrum aus wenigen Metern frei zum Schuss kommenden PSK Spieler, nachdem zuvor die Abwehr des BSC ausgespielt worden war. In der 20. konnte Malik durch einen schönen Pass Raffael in Schussposition bringen, woraufhin dieser zum 2:4 Endstand verkürzte.

Beim zweiten Spiel gegen den FC Südstern schickte Trainer Holger eine deutlich veränderte Aufstellung aufs Feld. Der BSC zeigte sich jetzt von Anfang an überlegen. Aus der souveränen Abwehr um Timur heraus wurde der Ball immer wieder durch Benjamin und Nico nach vorne, in Richtung des gegnerischen Tors, gebracht. Devin, der im ersten Spiel pausiert hatte, glühte vor Torhunger und war für die ersten drei Treffer des BSC (4., 8., 20.) verantwortlich. Zwar hatte auch der FC Südstern seine Chancen und Abschlüsse, nur Torhüter Tom war nicht zu überwinden. Den Schlusspunkt zum 4:0 setzte Benjamin in der 23. nach einer vorausgegangenen belagerungsartigen Situation im Strafraum.

Im letzten Spiel galt es gegen das 2009er Perspektivteam des KSC zu bestehen. Dieses spielte von Anfang an erheblich körperbetonter als man es von den Staffelspielen im E-Jugendbereich gewohnt ist. Leider verletzten sich in den daraus ergebenden Zweikämpfen Timur und Benjamin bereits in den ersten 4 Minuten und mussten ausgewechselt werden. Spielbestimmend war der KSC, fand aber gegen die hochkonzentriert agierende BSC Abwehr um Robin kein Mittel sich zwingende Torchancen zu verschaffen. Die rechte Seite war durch Adrian weitgehend abgemeldet und wenn sich ein Ball dem Tor näherte war Raffael ein sicherer Rückhalt. Der BSC gelangte durch Konter immer wieder vor das Tor des KSC, doch ein Treffer wollte nicht gelingen, was auch an dem sehr umsichtig mitspielenden KSC-Torhüter lag. In der 23. Minute schließlich, erzielte der KSC dann doch den 1:0 Siegtreffer durch einen humorlosen, flachen Schuss aus mittlerer Distanz von halblinks.

Mit diesem ausgesprochen intensiven Spiel endete das Turnier, welches unserem Team Spaß und viel Spielpraxis beschert hat. Und den anwesenden Müttern wurden von ihren Lieblingsspielern zum Abschluss noch Rosen überreicht. (ML)

Turnierergebnis
1. KSC 9 Pkt 7:1 Tore
2. BSC 3 Pkt 6:5 Tore
3. FCS 3 Pkt 5:8 Tore
4. PSK 3 Pkt 4:8 Tore

Spieltag 6 – 05.05.2018 – ATSV Kleinsteinbach E1 gg Bulacher SC E2 – 2:2 (2:1)

Beim Auswärtsspiel in Kleinsteinbach traf die BSC E2 Jugend auf eine gegnerische Mannschaft, die, obwohl bisher ohne Punktgewinn, von Beginn an forsch aufspielte. Und so wurde Matteo, der das BSC Tor in der ersten Halbzeit hütete, immer wieder geprüft. Das ging gut bis zur 8. Minute, doch dann hieß es 1:0 für den ATSV, durch einen Distanzschuss aus halb rechter Position ins lange Eck.

Trotz vereinzelter Lichtblicke wollte beim BSC kein rechter Spielfluss aufkommen. Eine Einzelaktion war es dann auch, die den 1:1 Ausgleichstreffer brachte; Raffael hielt von etwa der Mittellinie einfach mal drauf und weder ATSV Abwehr noch Torhüter konnten das Leder in seinem Vorwärtsdrang vollständig stoppen. Leider weckte dieses Tor aber eher wieder den Ehrgeiz des ATSV, denn nur 2 Minuten später führte deren Angriffslust und eine unentschlossene BSC-Abwehr zum 2:1 für die Hausherren (20.). Torhüter Matteo und der Pfosten sorgten dafür, dass es zum Glück für den BSC bis zur Halbzeit bei diesem Spielstand blieb.

Nach der Pause brachte eine veränderte Aufstellung etwas Schwung in das Spiel des BSC. Das Team kam jetzt vermehrt zu Abschlüssen und die Abwehr um Timur stand nun solider. In der 32. Minute schließlich erzielte Devin nach kurz ausgeführter Ecke von halb links den ersehnten Ausgleich mit einem Traumschuss in’s lange Eck. Kurz darauf hatte Malik nach tollem Kombinationsspiel sogar die Führung auf dem Fuß, doch leider war nur es das Außennetz das zappelte. Weitere 5 Minuten später jubelte das BSC Lager als Nico einen vom ATSV Torhüter nicht ganz gesicherten Distanzschuss in Tor beförderte. Nach Reklamation eines Fouls wurde der Treffer aber nicht gewertet.

In den letzten 10 Minuten spielten beide Mannschaften mit offenem Visier und kamen zu Tor-Möglichkeiten. Ein Treffer wollte aber nicht mehr fallen, so dass es beim 2:2 Unentschieden blieb, einem dem Spielverlauf nicht unangemessenen Ergebnis.  (ML)

Spieltag 5 – 28.04.2018 – Bulacher SC E2 – SV Spielberg E2 – 4:2 (1:2)

Im Spitzenspiel der Staffel 6 trafen heute 2 Mannschaften aufeinander, deren Spiel den hohen Erwartungen bei weitem gerecht wurde.

In der ersten Halbzeit entwickelte sich von Beginn an ein abwechlungsreiches Spiel mit Chancen auf beiden Seiten. Insgesamt muss man berichten, dass unsere Jungs etwas mehr vom Spiel hatten in dieser Phase. Trotzdem gelag es den Gästen immer wieder gefährlich vor unser Tor zu kommen. Durch einen Distanzschuss konnten die Gäste schließlich das 0:1 erzielen. Adrian hatte hier keine Chance, als der Ball in der 16. Minute über ihm einschlug. Nur eine Minute später konnte eine der wenigen Unsicherheiten unserer Abwehr zum 0:2 genutz werden.
Bei ungebrochener Moral wurde jetzt trotzdem weiter nach Vorne gespielt. In der 19. Minute wurde unsere Mannschaft schließlich beloht, durch einen fulminanten Schuss aus halbrechter Position von Alex ins Lange Eck. So einen Knaller packt man nicht jeden Tag aus. In der Folge konnte der BSC weiter Druck aufbauen, vergab aber einige gute Chancen. Trotz des Rückstandes ging man zuversichtlich in die 2. Halbzeit mit der Gewissheit, dass hier für beide Mannschafen noch was geht.

In der Besprechung für die 2. Halbzeit muss das Trainerteam mal wieder richtig tief in die Trickkiste gegriffen haben, da sich nach dem Rückstand die Wende einstellen sollte. Von Anfang an wurde in Richtung des Gegeners Tor gespielt, wobei dieser immer durch Konter gefährlich blieb.

In der 32. Minute konnte Tom schließlich mit einem überlegten Linksschuss das verdiente 2:2 erzielen. In der 39. Minute konnte Nico dann die erstmalige Führung durch eine Distanzschuss markieren. Allerdings hatte hier der gegnerische Torwart etwas Pech, da der Ball auf schwerem Geläuf nochmal kurz vorher auftippte. In der Folge konnte Adrian nochmal sein Können unter Beweis stellen, indem er 1-2 Grosschancen entschärfen konnte. In einer Drangphase der Spielberger konnte Devin in der 49. Minute, wiederum mit einem Distanzschuss, den 4:2 Endstand herstellen.

Insgesamt eine hervorragende kämpferische und spielerische Leistung unserer Mannschaft, die sich auch durch einen 0:2 Rückstand nicht aus der Ruhe hat bringen lassen.
Deutlich anzumerken ist, dass die gegnerische Mannschaft des SV Spielberg ebenfalls auf sehr hohem Niveau, mit guter Raumaufteilung gespielt hat und Betreuer sowie Zuschauer mit einem attraktiven und fairen Spiel an diesem Samstag für das Kommen belohnt hat. (HS)

Spieltag 4 – 21.04.2018 – FV Grünwinkel E3 gg Bulacher SC E2 – 1:17 (0:14)

Am heutigen Spieltag traf man im Auswärtsspiel auf die Jungs vom FSV Grünwinkel. Das Ergebnis ist schon bemerkenswert, wobei man anmerken sollte, dass es nach der ersten Halbzeit schon 14:0 für den BSC stand.

Jeder Fußballanhänger kennt diese Tage, an den einfach gar nichts klappt. Heute war nicht so ein Tag. In der ersten Halbzeit spielten unsere Jungs nicht nur drückend überlegen, sondern konnten auch mit fast jedem Schuß eine Treffer erzielen. Adrian, der in der ersten Halbzeit das Tor hüten durfte, hatte äußerst selten die Gelegenheit sich zu zeigen. Alle Bulacher Spieler haben sich heute mächtig ins Zeug gelegt und einen hochverdienten Sieg eingefahren. Die 2. Halbzeit konnte von den Hausherren dann etwas ausgeglichener gestaltet werden, dass sich Tom, der jetzt im Tor stand, auch mal zeigen konnte. Der Gegentreffer fiel dann unglücklicherweise auch noch durch eine Eigentor.

Man muss heute einschränkend hinzufügen, dass die Mannschaft von Grünwinkel leider nicht in bester Besetzung antreten konnte und einige der Jungs recht kurzfristig abgerufen wurden. Trotz des frühen hohen Rückstandes haben die Grünwinkler Jungs noch ordentlich und sauber mitgespielt ! Die Tore im Schnelldurchlauf:

0:1 Tom, 0:2 Matteo, 0:3, Devin, 0:4 Tom, 0:5 Devin, 0:6 Nils, 0:7 Tom, 0:8 Benjamin, 0:9 Tom, 0:10 Nico, 0:11 Malik, 0:12 ET, 0:13 Nils, 0:14 Nico, 1:14 ET, 1:15 Nico, 1:16 Benjamin, 1:17 Timur (HS)

Spieltag 3 – 14.04.2018 – Post Südstadt Karlsruhe E3 gg Bulacher SC E2 – 4:5 (3:3)

Nach intensivem Kräftemessen über die gesamten 50 Spielminuten holte der BSC nicht unverdient 3 Auswärtspunkte. Doch der Start missglückte dem BSC zunächst einmal: nach nur 2 Minuten gelang es dem PSK in einem Konter die BSC Abwehr zu überrennen und mit 1:0 in Führung zu gehen. Glücklicherweise konnte Nico schon eine Minute später ausgleichen. In der folgenden Phase erarbeitete sich der BSC eine klare Feldüberlegenheit. Durch konsequentes Pressing wurde der Ball früh erobert und es gelangen schöne Spielzüge. Nach einer Reihe guter Torchancen konnte Nico das 1:2 erzielen.

Doch wer nun eine souveräne Kontrolle des Spiels durch den BSC erwartet hatte, sah sich getäuscht. Wiederum durch einen Konter über die pfeilschnellen Außen glich der PSK aus. Auf Seiten des BSC lief dafür nicht mehr viel zusammen; die Pässe wurden nicht oder zu spät gespielt, oder blieben in den Reihen des PSK hängen. Und so kam das 3:2 für den PSK in der 16. Minute nicht zu überraschend. Der BSC hörte den Weckruf und zeigte beim 3:3 (19.) durch Alex, dass man auch in Bulach effizientes Kontern gelernt hat.

Kurz nach der Halbzeit-Pause begann der BSC das Spiel klar zu dominieren, jedoch lange ohne zählbares Kapital daraus zu schlagen. Das Tor des PSK wurde umstrichen von einer ganze Serie Schüsse, abgefeuert aus allen Lagen, von Alex, Timur und Benjamin. Nico hatte gleich mehrfach Riesenmöglichkeiten endlich den Führungstreffer zu markieren. Schließlich war es Tom, der es nach einem wahren Powerplay schaffte, das Leder über die Torlinie zu bringen.

Auch nach dem 3:4 Führungstreffer drückte der BSC weiter. Aus der sehr konsequenten, von Robin umsichtig geführten Abwehr heraus, entwickelten sich sehenswerte Spielzüge. Auf den Außenpositionen sorgten Adrian und Devran für frühe Balleroberungen. Doch dann, quasi aus heiterem Himmel schießt der PSK den Ausgleich – Schock! Zum Glück bleiben die BSCler zuversichtlich und bedrängen weiter das gegnerische Tor. Nur eine Minute später (und zwei vor Spielende) versenkt Tom einen Abpraller zum 4:5 Endstand und Sieg des BSC. (ML)

Spieltag 2 – 22.03.2018 – Bulacher SC E2 gg SpVgg Durlach-Aue E2 – 8:3 (3:1)

Nach der ernüchternden Vorstellung beim letzten Spiel konnten die Jungs heute für eine ordentliche Wiedergutmachung sorgen.

Von Beginn an wurde der Gegner deutlich unter Druck gesetzt, so dass sich in der ersten Halbzeit fast ein Spiel auf ein Tor etwickeln konnte. Bezeichnend dafür war, dass unser Torwart Raffi nach 20 Minuten die erste Ballberührung hatte. Einziger Makel war in der ersten Halbeit die mangelnde Chancenauswertung, bei allerdings sehr widrigen äußeren Umständen mit 3 Grad und Regen.

Eröffnet wurde der Torreigen des heutigen Tages durch ein Tor von Matteo, gefolgt von einem Tor durch Tom. Erik, der heute eine sehr starke Leistung zeigte, erhöhte auf 3:0. Durch einen gelungenen Konter konnten die Jungs von Durlach Aue in der 1. Halbzeit noch das Anschlusstor zum 3:1 erzielen. Etwas Glück hatten wir, als Durlach Aue kurz danach einen Foulneunmeter verschossen hatte.

In der 2. Halbeit konnte Durlach Aue das Spiel wesentlich offener gestalten, so dass Raffi gleich zu Anfang einen plazierten Schuss entschärfen musste. Das erste Tor gehörte hier nach einigen vergebenen Chancen wiederum den Jungs vom BSC. Nach dem Tom nochmal knapp am Torwart scheiterte, konnte Benjamin das 4:1 erzielen. In einer folgenden Drangperiode der Gäste fiel das 4:2 durch einen schönen Weitschuß. Im Gegenzug zeigte der BSC jetzt seine stärkste Phase und konnte 4 Tore in 6 Minuten erzielen: 5:2 Tom, 6:2 Matteo, 7:2 und 8:2 Tom.

Bei wirklich schweren Bedingungen kamen die Gäste, die immer ordentlich und fair mitgespielt haben, noch zum 8:3 Anschlußtreffer.

Die Eltern und das Traineramt zeigten sich nach dem Spiel wirklich sehr zufrieden. Insbesondere die läuferische Leistung auf tiefem Bodem war heute überzeugend. (HS)

Spieltag 1 – 10.03.2018 – Bulacher SC E2 gg FC Busenbach E2 – 0:3 (0:2)

Von Beginn an zeigte sich heute, dass die Rückrunde in diesem Frühjahr kein Selbstläufer wird. Bei leichtem Regen zeigte sich der FC Busenbach deutlich feldüberlegen und konnte sich die ersten Chancen erspielen. In der Folge fiel in der 9. Minute das 0:1 für unseren heutigen Gegner, durch einen schönen Schuß rechts oben in den Winkel. Matteo im Tor hatte hier keine Chance. Trotz aller Bemühungen gelang es dem BSC in der ersten Hälfte nicht, echte Chancen herauszuspielen. Allein Nico konnte den gegnerischen Towart einmal prüfen bei einem Schuß von halb rechts auf das kurze Eck. Die größeren Chancen hatten weiterhin die Gäste und konnten neben einem Pfostenschuß noch das 0:2 erzielen, wiederum durch einen schönen Schuß rechts oben, wiederum unhaltbar.

So ging man mit einem zwei-Tore-Rückstand in die Halbzeit, nach der nun Adrian das Tor des BSC hüten sollte – und das machte er mehr als ordentlich, um das vorweg zu nehmen.

In der 2. Halbzeit gingen die ersten Chancen erneut an die Gäste aus Busenbach. Nach einem weiteren Pfostenschuß konnten sie auf 0:3 erhöhen. Adrian konnte in dieser Phase mit einigen Aktionen Schlimmeres verhinden. Nach dem 0:3 kamen unsere Jungs besser ins Spiel und konnten die Partie ausgeglichen gestalten. Alex hatte dann die erste richtig gute Chance in der 2. Halbzeit, bei der der Ball nur knapp rechts am Tor vorbei ging.

Die Vorstöße unserer Jungs trafen heute auf einen robust stehenden Gegner, der uns nur wenige Räume zur Entfaltung gab. Vorstöße über die Aussenbahnen wurden fast immer geschickt geblockt, so dass der Ball selten den Weg ins Zentrum finden konnte, die sensiblen Schnittstellen zwischen den gegnerischen Abwehrreihen blieben heute gänzlich unentdeckt. Trotzdem steckt in den Jungs deutlich mehr, als heute gezeigt wurde. (HS)

E2-Jugend (Jg. 2008) Saison 2017/2018 – Hallenrunde

Hallenturnier – 18.02.18 – Bulacher SC

Für das eigene Turnier hatte sich das Trainergespann Lang – Graf bekanntermaßen starke Gegner ins Haus geholt. Es war also von Anfang an klar, dass die BSC Junioren gefordert sein würden.

Im ersten Spiel des BSC ging es gegen den FV Leopoldshafen. Vom ersten Moment an war der Vorwärtsdrang des BSC groß und es wurde aus verschiedensten Lagen auf das gegnerische Tor geschossen. Insbesondere Alex kam immer wieder zum Abschluss, doch ins Netz wollte der Ball nicht gelangen. Ein um’s andere Mal fischten die langen Arme und Beine des gegnerischen Torhüters die durchaus zielgenauen Schüsse aus der Luft. Auf der anderen Seite hatte Tom, der in den ersten beiden Spielen das Tor hütete, einen recht ruhigen Job. Und so ging das Spiel trotz drückender Überlegenheit des BSC 0:0 aus.

Beim nächsten Gegner ASV Durlach entwickelte sich zunächst kein besonders attraktives Spiel. Beide Mannschaften beharkten sich vor allem im Mittelfeld und schafften es kaum torgefährlich zu werden. Alleine Devin gelang es einmal den Raum zu öffnen und den Ball mittels eines satten Schusses im Tor der Durlacher zu versenken: 1:0 für den BSC hieß dann auch der Endstand.

Im dritten und auch schon letzten Spiel der Vorrunde trat der BSC gegen den SV Blankenloch an. Um in die Halbfinale einziehen zu können musste aufgrund des schwachen Torverhältnisses ein Sieg her. Entsprechend legten die BSCler zu Anfang in fulminanter Weise los. Der begeisternde Spielfluss hielt an, bis Benjamin bei einem seiner Sturmläufe unsanft gestoppt wurde und verletzt das Spielfeld verlassen musste. Nach dieser Situation übernahm Blankenloch die Kontrolle und konnte nur wenig später das 1:0 erzielen. Weitere zwei Minuten später fiel das 2:0. Zwar versuchte der BSC nochmal ins Spiel zu kommen, blieb dabei aber weitgehend ungefährlich. Zum Ende der Partie hin war es der hervorragend parierende Raffael, der eine noch höhere Niederlage verhinderte.

Im Spiel um Platz 5 trat der BSC gegen den dritten der Gruppe B an, den FV Grünwinkel, einem alten Bekannten mit dem es schon so manche spannende Partie mit wechselnden Siegern gegeben hatte. Der BSC hatte klar das Heft in der Hand und drückte auf das Grünwinkler Tor; mal per schöner Kombinationen (Alex auf Devin), mal aus Standards heraus (Ecke Matteo). Dank einer konzentrierten Abwehrleistung von Timur und Adrian geriet das BSC Tor kaum in Gefahr. Dennoch lautete das Ergebnis am Ende der regulären Spielzeit 0:0 und nun galt es beim 7m Schießen die Nerven zu behalten:

Für den BSC schießt Devin – der Torhüter hält!

Grünwinkel trifft 0:1…

Tom gleicht unbeeindruckt aus

Grünwinkel verschießt; Matteo erzielt die Führung zum 2:1

Grünwinkel verschießt nochmals; der BSC sichert sich den 5. Platz im Turnier!

Halbfinale 1: SVK Beiertheim gg SV Blankenloch 2:1 nach 7m Schießen

Halbfinale 2: Fvgg Weingarten gg ASV Durlach 2:0

Spiel um Platz 3: SV Blankenloch gg ASV Durlach 2:0

Finale: Fvgg Weingarten gg SVK Beierheim 1:2 nach 7m Schießen

 

Hallenturnier – 03.02.18 – SV Blankenloch

Beim vorletzten Hallenturnier dieser Hallenrunde ging es nach einem Jahr Abstinenz nach Blankenloch. Bereits im ersten Spiel wurde die Marschroute des heutigen Tages mit einem 4:0  durch Tore von Robin, Matteo, Tom und Devran gegen die zweite Mannschaft der Gastbegers festgelegt.

Im zweiten Spiel durften die Jungs gegen das Perspektivteam (Jg. 2009) des KSC antreten, das den BSC vor 4 Wochen noch 1:0 geschlagen hatte. Mit dem ersten rasch vorgetragenen Angriff wurde durch Benjamin das 1:0 markiert, Tom erhöhte kurz darauf auf 2:0. In einer intensiven Partie gelang dem KSC der Anschlußtreffer, der von Devin mit dem 3:1 postwendend beantwortet wurde. Verdienter Sieg der Bulacher !

Im dritten Spiel gegen FV Leopoldshafen hatte Alex mit drei Toren seinen großen Auftritt. Matteo und Benjamin steuerten zwei weitere Treffer zum 5:0 bei.

Im letzten Gruppenspiel ging es gegen die E3 des PSK, die den BSC in den letzten Partien immer wieder vor Probleme gestellt hatte. Es ergab sich ein intensives Spiel, das durch Tore von Benjamin und Devin mit 2:0 endete. Gruppensieg mit 12 Punkten aus 4 Spielen, damit waren die Buben bei den Buchmachern im Hallenfoyer Topfavorit.

Im Halbfinale wartete recht überraschend der FC Germania Friedrichstal, der in einer engen Gruppe A den Karlsruher SV, FSSV Karlsruhe und FV Linkenheim hinter sich gelassen hatte. Die Tagesform zeigte sich auch kurz nach dem Anstoß, als der sonst hellwache Raffael beim 0:1 zum zweiten Mal an diesem Tag hinter sich greifen musste. Matteo glich gegen Mitte des Spiels aus und die Bulacher Trainer stellten erfolgreich um: Devran erzielte das 2:1 , Benjamin erhöhte auf 3:1 – Finale !

Hier wartete erneut der PSK auf den BSC, der den SV Blankenloch E2 im Halbfinale im Neunmeterschiessen besiegt hatte. Mit der im Halbfinale umgestellten Taktik dominierten die Jungs das Spiel und gewannen verdient durch Tore von Tom, Robin und Alex mit 3:0 – eine herausragende Leistung der 2008er ! (HL)

BSC E2 gg. SC Blankenloch E3 – 4:0

BSC E2 gg. KSC Perspektivteam – 3:1

BSC E2 gg FV Leopoldshafen E2 – 5:0

BSC E2 gg. Post Südstadt Karlsruhe E3 – 2:0

BSC E2 gg FC Germania Friedrichstal E2 – 3:1 (Halbfinale)

BSC E2 gg. Post Südstadt Karlsruhe E3 – 3:0 (Finale)

Hallenturnier – 20.01.18 in Ettlingen

In Ettlingen ging der BSC trotz nur zwei eigener Tore in vier Spielen als erster aus der Gruppenphase hervor und trat damit direkt im Finale an. Hier war die 1. Mannschaft des ausrichtenden Vereins SSV Ettlingen der Gegner. Selbstbewusst und präsent zeigten sich die BSCler und konnten nach einem fulminanten Sturmlauf Robins recht früh die Führung für sich verbuchen. Aus einer wiederum sehr konzentriert und sicher agierenden Abwehr heraus wurden weitere Chancen erspielt die schlussendlich zum 2:0 durch Nico führten. Mit diesem Sieg hatte der BSC auch das Turnier für sich entschieden, so dass an diesem schönen Sonntagmittag alle BSC Jungs glücklich & stolz einen goldenen Pokal nach Hause brachten. (ML)

BSC E2 – SV Nordwest – 1:0

BSC E2 – SSV Ettlingen 2 – 0:0

BSC E2 – FC Germania Singen – 1:0

BSC E2 – ASV Wolfartsweier – 0:0

BSC E2 – SSV Ettlingen 1 – 2:0 (Finale)

 

Hallenturnier – 13.01.18 in Weingarten

Bei dem Turnier in Weingarten beendete der BSC die Gruppenphase mit zwei Siegen aus drei Spielen auf dem zweiten Platz hinter PSK und trat im Halbfinale gegen den Erstplatzierten der anderen Gruppe an, den FV Graben. Dieser hatte sich zuvor als hervorragend eingespieltes, technisch starkes Team präsentiert. Beide Mannschaften begannen das Spiel vom ersten Moment an mit höchster Konzentration und auf beeindruckendem Niveau. Die Intensität dieses Kräftemessens war nahezu greifbar und hielt über die gesamte Dauer des Spiels. Ein Treffer von Tom sorgte für die Entscheidung zugunsten des BSC und damit den Einzug ins Finale.

Hier galt es gegen die Hausherren vom SV Weingarten 1 anzutreten, die bereits das letztwöchige Turnier als Sieger beendet hatten. Nervös und von (zu) viel Respekt gehemmt fand der BSC anfangs gar nicht ins Spiel und musste so bis zur Hälfte der Spielzeit bereits drei Treffer hinnehmen. Mit dem 1:3 Anschlusstreffer durch Timur kam nur kurz Hoffnung auf bevor Weingarten das 1:4 den Endstand markierte und den BSC zum Turnierzweiten machte. (ML)

BSC E2 – SV Huchenfeld – 1:0

BSC E2 – Post Südstadt Karlsruhe – 0:2

BSC E2 – SV Weingarten 2 – 8:0

BSC E2 – FV Graben – 1:0 (Halbfinale)

BSC E2 – SV Weingarten 1 – 1:4 (Finale)

 

Hallenturnier – 06.01.18 – ASV Durlach

Am 06.01.2018 fand in der Weiherhofhalle in Durlach das erste Turnier unserer E2 Jugend im neuen Jahr statt. Im Vorfeld war schon allen klar, dass man es hier mit extrem starken Gegnern zu tun haben wird. Neben dem bekannt starken Team aus Weingarten nahm auch ein Talentteam des KSC an diesem Turnier teil.

Im ersten Spiel konnte man gegen das ebenfalls sehr starke Team aus Berghausen (späterer Gruppensieger) ein 0:0 erreichen, insgesamt hatte man deutlich mehr Spielanteile und Torchancen. Im 2. Spiel gegen den bekannten Gegner des FC Südstern kam man trotz wiederum überlegen geführtem Spiel, nicht über ein 0:0 heraus. Timur konnte hier immerhin schon mal den Pfosten treffen.

Im dritten Spiel schien es wie verhext, und die Bude anfangs wie vernagelt, denn erst Timur und dann Benjamin trafen nacheinander den Pfosten. Das erlösende 1:0 konnte dann der fulminant aufspielende Benjamin erzielen.

Im nächsten Spiel gegen Nordwest konnte Benjamin dann seine bestechende Tagesform mit 2 weiteren Toren unter Beweis stellen. Das konnte Nico nicht so ganz auf sich sitzen lassen und erzielte die nächsten 2 Tore. Timur hat sich das dann auch nicht lange angeschaut und zum 5:0 Endstand eingelocht. Damit belegte man in der 5er Gruppe ungeschlagen einen hervorragenden 2. Platz und zog somit in das Spiel um Platz 3 ein.

Hier wartete mit dem KSC Perspektiv-Team ein echter Hochkaräter auf die Jungs des BSC. In einem engagierten Spiel kam es zu einem offenen Schlagabtausch mit Torchancen auf beiden Seiten. Schließlich kam das KSC Perspektiv-Team zu einem nicht unverdientem 1:0 Sieg.

Am Ende konnte man somit einen hervorragenden 4. Platz feiern, in einem Turnier mit nur einem Gegentor und starker Besetzung. Alle Jungs unserer Mannschaft haben heute gezeigt, dass sie auch mit der Crème de la Crème des Karlsruher Fußballs mithalten können. (HS)

Die Spiele im Einzelnen:

BSC E2 – FC Berghausen E2 – 0:0

BSC E2 – FC Südstern E2 – 0:0

BSC E2 – ASV Durlach E2 – 1:0

BSC E2 – SV Nordwest E2 – 5:0

BSC E2 – KSC Perspektiv-Team – 0:1 (Spiel um Platz 3)

 

Spieltag 2 – 10.12.17 – Reinhold-Crocoll-Halle Knielingen

An diesem winterlichen 2. Advent trafen in der Knielinger Reinhold-Crocoll-Sporthalle die gleichen Mannschaften aufeinander, wie genau eine Woche zuvor. Da der BSC nun als Tabellenerster antrat, konnte man mit höchst motivierten Gegnern rechnen. Dagegen wirkten die BSCler im ersten Spiel gegen den FV Malsch 3 noch nicht so richtig wach. Der Ball lief nicht so schnell und flüssig wie man das sonst häufig (und gerne) sieht. Zwar sorgte Malik für Gefahr im Malscher Strafraum, aber der Torerfolg blieb aus. Auf Seiten des BSC musste Adrian mit einigen beherzten Aktionen den von ihm gehüteten Kasten sauber halten. Folgerichtig endete das Spiel 0:0.

Danach trat man gegen SV SW Mühlburg an, die schon eine Niederlage auf dem Konto hatten. Nun war etwas mehr Fluss im Spiel des BSC und vor allem Timur sorgte als Bollwerk in der Brandung für Ballgewinne und steten Druck nach vorne. Er war es dann auch, der mit einem satten Schuss das 1:0 markierte. Robin fungierte als sicherer Abwehrchef und lies keine für das BSC Tor gefährliche Aktion zu. Doch trotz dauerhafter Dominanz des BSC und weiterer Möglichkeiten fiel kein weiteres Tor.

Im Spiel gegen den VFB Knielingen 3 zeigte sich der BSC deutlich agiler als zuvor. Der Gegner wurde in seiner Hälfte fixiert und zeitweise geradezu schwindlig gespielt. So fiel das 1:0 nachdem Tom eine ganze Reihe Gegner umkurvte als seien sie Slalomstangen, dann auf den geschickt positionierten Matteo ablegte und dieser cool verwandelte. Das man beim BSC auch aus Standards etwas zu machen weiss, bewies Devin, der eine Eckballhereingabe zum 2:0 Endstand versenkte.

Groß war die Spannung auf das Duell mit dem als sehr stark eingeschätzten SV Blankenloch 2. Von der ersten Minute an waren beide Mannschaften voll da und lieferten sich ein intensives Kräftemessen. Hierbei konnte sich der BSC die größeren Spielanteile erarbeiten und kam wiederholt zu Chancen. Blankenloch kam dem BSC Tor kaum gefährlich nahe – doch das eine Mal als es dann doch gelang, bedeutete das das spielentscheidende 1:0.

Dank einer gesunden Moral war die Enttäuschung über die unglückliche Niederlage bis zum nächsten Spiel schon wieder verdaut, so dass der BSC dem ebenfalls hoch gehandelten SG DJK/FV Daxlanden 2 von Anfang an Paroli bot. Anfangs musste Raffael noch eine Parade hinlegen, doch danach wurde vor allem das Tor der Gegenseite unter Druck gesetzt. Benjamin legte gleich mehrere seiner Kondensstreifen-ziehenden Überschallläufe hin, mit eigenen Abschlüssen oder wie beim 1:0, mit gewieftem Pass auf den immer lauernden Knipser Matteo, der das Präsent gerne einlöste.

Das letzte Spiel des Tages, gegen den FV Grünwinkel 2, begann ausgesprochen hektisch. Nach einigem hin und her wurde das Spiel des BSC strukturierter. Die gewonnene Feldhoheit zahlte sich durch Tore aus; das 1:0 fiel nach einem schnellen Angriff durch Benjamin. Sein drittes Tor an diesem Turniertag erzielte Matteo dadurch, das er mal wieder goldrichtig stand und einen Abpraller aus kurzer Distanz zum 2:0 einschob. Tom wiederum markierte das 3:0 mittels eines sehenswerten, hohen Distanzschusses. Kurz vor Abpfiff bekam Raffael dann nochmal die Gelegenheit seine Klasse zu zeigen, als er einen platzierten Distanzschuss aus der Luft fischte.

Resümee: Die E2-Junioren des BSC haben sich bei diesem Hallenturnier als spielstarke und faire Mannschaft präsentiert. Es wurde ein hochverdienter 2. Platz erreicht, mit nur einem Punkt Rückstand auf den Turniersieger Blankenloch. (ML)

BSC E2 gg. FV Malsch E3 – 0:0
BSC E2 gg. SV SW Mühlburg E1 – 1:0
BSC E2 gg. VfB Knielingen E3 – 2:0
BSC E2 gg. SV Blankenloch E2 – 0:1
BSC E2 gg. SG DJK/FV Daxlanden E2 – 1:0
BSC E2 gg. FV Grünwinkel E2 – 3:0

Spieltag 1 – 03.12.2017 – Rheinstrandhalle Daxlanden

Am ersten Advent fand in der Rheinstrandhalle Daxlanden der erste Teil der Hallenrunde statt. Hier waren alle gespannt, ob man die erste Niederlage der Saison gegen Daxlanden gut verdaut hatte. Um das mal vorweg zu nehmen, man hatte das gut verstoffwechselt.

Man traf hier auf relativ starke Gegner mit Daxlanden als ungeschlagenen Gruppensieger und Blankenloch als weiteren Hochkaräter, mit einer beeindruckenden Siegesserie in der vergangenen Zeit. Würde man hier Dritter werden sollte man sich nicht beschweren !!!

Die ersten beiden Spiele gegen Malsch und Mühlburg konnte man mit 1 : 0 gewinnen, den goldenen Treffer erzielten Tom bzw. Benjamin. Im Dritten Spiel wurde Knielingen mit 2:0 geschlagen, Torschützen waren Benjamin ind Erik.

Erst im 4. Spiel wurde unsere Mannschaft so richtig gefordert im Spiel gegen die bärenstarken Jungs aus Blankenloch. Mit dem Wechsel von Tom ins Tor ( wegen einer leichten Verletzung ) warteten die beiden Trainer Lang und Graf mit einer Überraschung auf. Sie vergassen allerdings nicht dem Torwart vor seiner Einwechselung noch etwas Spezialkleber auf die Handschuhe zu geben, denn der Anfang der Partie glich einer Abwehrschlacht mit vielen Schüssen von Blankenloch. Im weiteren Verlauf konnte man mit großem Kämpferherz ein Gegentor verhindern und hatte am Ende noch die Chance den Siegtreffer durch Nico zu erzielen. Es blieb bei einem denkwürdigen 0:0 zweier Top Mannschaften.

Im 5. Spiel konnte man den Bezwinger des letzten Spieltages souverän, wenn auch nur mit 1:0 bezwingen. Torschütze war wiederum Benjamin, der an diesem Tage die Gegner ordentlich austanzen konnte. Gerüchteweise wurde in der Gegnerschaft diskutiert, ob man ihn am nächsten Spieltag nicht besser in der Umkleidekabine einsperren sollte, um Chancengleichheit zu gewähren.

Das letzte Spiel konnte man gegen bis dahin sehr stark auftretende Grünwinkler, mit 4:0 unerwartet hoch gewinnen. Torschützen waren Benjamin, Benjamin, Alex und Matteo.

Mit diesem Sieg konnte man am heutigen Tage einen fast sensationellen Gruppensieg feiern. Bemerkenswert war die große Laufbereitschaft bis zum letzen Spiel, obgleich man den Gegenern zum Ende hin einen gewisse Müdigkeit andichten könnte. Das spricht für eine herrvorragende körperliche Verfassung der Mannschaft, gepaart mit Spielfreude bei der das Spiel oft schnell gemacht wurde als der ein oder andere noch am lamentieren war. So wurden auch die Trainer mit einer gewissen Huldigung in den ersten Schnee des Jahres begeitet.  (HS)

BSC E2 gg. FV Malsch E3 -1:0
BSC E2 gg. SV SW Mühlburg E1 – 1:0
BSC E2 gg. VfB Knielingen E3 – 2:0
BSC E2 gg. SV Blankenloch E2 – 0:0
BSC E2 gg. SG DJK/FV Daxlanden E2 – 1:0
BSC E2 gg. FV Grünwinkel E2 – 4:0

E2-Jugend (Jg. 2008) Saison 2017/2018 – Hinrunde

Spieltag 9 – 18.11.2017 – SG DJK/FV Daxlanden E2 gg Bulacher SC E2 – 3:0

Wenn uns vor der Saison jemand gefragt hätte, wie viele Spiele wir von den nächsten 8 gewinnen, hätten die meisten gesagt, so 5 oder 6 wären schon eine starke Leistung – alles falsch Kinder, es waren 7 !!!!!

Im Spitzenspiel der 2008er trafen heute die einzigen beiden ungeschlagenen Mannschaften aufeinander.

Von Anfang an entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem der BSC die ersten beiden Ecken erkämpfen konnte, Alex hatte hier nach Ecke von links die erste Chance, Tom traf von rechts den Außenpfosten. Früh wurde klar, dass Daxlanden auch was vom Toreschießen versteht und setzte in der Folge den BSC unter Druck, Raffi konnte nochmal stark abwehren, bevor nach einer Ecke, das 1:0 für Daxlanden fiel. In der Folge kam es zu einem klaren Übergewicht der Daxlandener, letztendlich zu ihrer weitaus stärksten Phase und folglich nach einer Flanke von rechts, mit anschließender Direktabnahme zum verdienten 2:0.
Nach dem 2:0 kam es allerdings keinesfalls zu einem Einbruch unserer Mannschaft, Alex setzte einen Kopfball knapp drüber, anschließend schoss Devin knapp vorbei. Daxlanden war aber immer gefährlich, dass Raffi 2 mal sensationell eingreifen musste und Adrian 2 mal den Ball in letzter Sekunde vom Fuß des Gegners stibitzte, so dass dem Papa am Spielfeldrand ungeahnte Emotionen zu entlocken waren. Vor der Halbzeit hatte Benjamin noch 2 gute Chancen bei einem offenen Schlagabtausch. So ging es dann in die wohlverdiente Pause.

Neben den Mannschaften kam dann zur 2. Halbzeit auch noch die Sonne raus.
Die Anfangsphase in Abschnitt 2 gehörte wiederum den BSC Jungs, man wollte nochmal!
Tom hatte die ersten beiden Chancen, einmal knapp vorbei, dann nach Ecke, mit dem Kopf knapp drüber. In der Folge hatte Benjamin noch eine gute Chance, mit anschließender Großtat von Raffi, auf der anderen Seite. Insgesamt hatte unsere Abwehr die Lage im eigenen Drittel weitgehend im Griff, so dass nur eine Unstimmigkeit zum 3:0 für Daxlanden führte.
Trotz des Rückstandes wurde immer weiter nach vorne gespielt und große Moral gezeigt. Devin und Matteo hatten dann noch gute Chancen für den BSC scheiterten aber nur knapp. Devran und Nico konnten auf der rechten Seite immer mal wieder mit einem Dribbling bis in das letzte Drittel des Gegeners überzeugen, während Timur und Robin im Abwehrbereich häufig souverän klären konnten. Bemerkenswert war dann noch ein Dribbling von Benjamin über Dreiviertel des Feldes, bis vor das Tor, des übrigens sehr guten Daxlandener Torwartes, an dem er mit seinem Abschluss nur knapp scheiterte.
Insgesamt war es für unsere Stürmer heute sehr schwer Räume in der Daxlandener Abwehr zu finden, die immer sehr gut gestaffelt stand und körperlich sehr präsent war, ohne dabei unfair zu spielen.
Bis zur letzten Minute konnte ein starker Vorwärtsdrang unserer Mannschaft beobachtet werden, der mehr als Hoffnung macht auf weitere erstklassige Spiele. Mit der Mannschaft können wir sicher noch viele weitere Erfolge feiern. (HS)

Spieltag 8 – 11.11.2017 – Bulacher SC E2 gg. Post Südstadt Karlsruhe E3 – 4:2

Bei den E2-Junioren stand ein echter Hochkaräter an: Die noch unbesiegten Bulacher sollten den bisher nur von Daxlanden bezwungenen Tabellendritten PSK zu Gast haben. Doch das Duell war von schwierigen Rahmenbedingungen geprägt. Aufgrund ausgiebigen Regens war der Bulacher Rasenplatz als unbespielbar erklärt worden. Um den Heimvorteil nicht aufzugeben musste das Spiel auf dem Hartplatz stattfinden, der entgegen seines Names eine zähplastische Konsistenz aufwies. Doch unbeeindruckt von schwerem Boden, Regen und niedrigen Temperaturen zeigten die Bulacher von der ersten Minute an, dass sie heiß waren. Dem PSK wurde sofort klar gemacht wer hier gewinnen will und bereits in der 2. Spielminute konnte Benjamin nach Freistoß durch Tom das 1:0 markieren. Der Live Ticker war noch am Tippen, da fiel auch schon das 2:0, wieder aus einer Standardsituation (Ecke), ausgeführt durch Benjamin und vollendet von Tom. Wenig später sah die Bulacher Fangemeinde dann ihrer Meinung nach ein weiteres Tor durch Matteo, doch offenbar war der Ball nicht für jeden erkennbar über die ohnehin fehlenden Torlinie gelangt und so blieb der Spielstand 2:0.

Der Bulacher Orkan wehte noch einige Minuten weiter und bescherte Dribbelkünstler Nico eine Großchance. Doch nach und nach flaute der Sturm ab, der PSK verschaffte sich Luft und gelangte jetzt auch zusehends in Richtung des BSC Tors. Gestärkt vom väterlichen Vertrauen “die kommen an meinem Jungen nicht vorbei” vereitelte Devran aber ein ums andere Mal die Angriffe des PSK. Trotz kaum überwundener Erkältung konnte Abwehrchef Timur die ersten PSK-Konter souverän stoppen. Dennoch musste sich Torhüter Raphael jetzt häufiger mit der Seife-gewordenen Lederkugel befassen um die Bulacher Kiste sauber zu halten. Letztlich führten die beidseitigen Angriffsbemühungen aber nur zum 2:1 Anschlusstreffer für den PSK in der 20. Minute während dem BSC bis zur Pause ein weiteres, durchaus verdientes Tor versagt blieb.

Der Beginn der zweiten Halbzeit gehörte dem PSK. Auf Seiten des BSC merkte man jetzt das krankheitsbedingte Fehlen von Robin, Devin und jetzt auch Timur und Devran; gerade in der zentralen Abwehr. Eine Glanzparade von Torhüter Raphael in der 31. verhinderte den Ausgleich. In der 37. klärte Adrian hinter dem bereits überwundenen Torhüter in letzter Sekunde. Eigene Chancen durch Adrian und Matteo wurden nicht verwertet und so kam es zum 2:2 Ausgleich des PSK in der 41. Würde das Spiel jetzt kippen? Nein, statt sich demoralisieren zu lassen mobilisierte das BSC-Team ungeahnte Energien. Erik sorgte vermehrt für Druck im offensiven Mittelfeld und leitete mit einem Torschuss auch die 3:2 Führung ein (44.). Verbuchen durfte den Treffer aber Nico, der die Fußspitze noch dran hatte. In der abschließenden Spielphase hatte der BSC klar die größeren Spielanteile. Auf der rechten Abwehrseite ließen die im Wechsel spielenden Nils und Adrian jetzt kein Vordringen des PSK mehr zu und sorgten für Schub nach vorne. Daraus ergaben sich mehrere Ecken. Und in der 48. auch noch der 4:2 Endstand durch Tom. Dazu Trainer Thomas Graf: “Es sah zwar zeitweise knapp aus, wenn man aber genau nachrechnet haben wir schlussendlich doppelt soviele Tore geschossen wie der Gegner”.

In einem leidenschaftlichen Spiel bewiesen die BSC-Jungs auch unter widrigen Bedingungen und in einer schwierigen Spielsituation Moral. Durch diesen Sieg wird es trotz Ligamodus am letzten Spieltag zu einem Turnier-artigen Endspiel gegen Daxlanden kommen, den anderen bisher ungeschlagenen Verein. (ML)

Spieltag 7 – 26.10.2017 – FC Südstern E2 gg Bulacher SC E2 – 1:5

Nach den letzten Erfolgen hatten sich die Anhänger des BSC die ersten Minuten weniger aufregend vorgestellt, von Anfang an drückte die Mannschaft von Südstern den BSC in die eigene Hälfte und erspielte sich einige Chancen. Besonders Giulio vom Südstern brachte die BSC Abwehr mit seiner technisch starken Leistung deutlich ins Wanken.
Jedem war klar, dass die Vorstellung beim Südstern heute deutlich daneben gehen könnte. Für die zahlreichen Zuschauer des BSC eine völlig ungewohnte Situation.
Mit zunehmender Spieldauer entwickelte sich jedoch ein offener Schlagabtausch mit weit offenem Visir, so hatte Timur die erste große Chance für den BSC, die knapp rechts vorbei ging.
Trainer Lang, der die seltene Gabe hat, so ein Spiel zu lesen wie ein offenes Buch, stellte zwangsläufig auf den Schlüsselpositionen um und drehte somit mit einem Handstreich das gesamte Spiel.
Dass dann auch noch das Weitschuß – Konzept als Dosenöffner für den Torreigen aufging überraschte ihn am wenigsten.
So war es Tom in der 15. Minute, der zu diesem Zeitpunkt das wirklich glückliche 1:0 markieren konnte. Wiederum Tom traf 1 Minute später den Außenpfosten.
Alex, der jetzt in den Sturm gerückt war, markierte nach einem schönen Steilpass von Tom das 2:0.
Insgesamt konnte die Mannschaft jetzt mit mehr Passgenauigkeit und höherer Quote an überspielten Gegnern überzeugen.
Südstern zeigte sich beeindruckt, konnte aber noch den ein oder anderen Konter fahren, wobei Raffael mit 2 Glanzparaden den Anschlusstreffer verhinderte.
Im weiteren Spielverlauf verpassten Matteo und Timur nur knapp.

In der 2. Halbzeit stand nun Adrian im Tor, der anfangs relativ wenig auf seien Kasten bekam.
Vorne vergaben Alex und Nicolas 2 Großchancen, bevor beide in sehenswerter Kombination aus einem Konter heraus, das 3:0 erarbeiten konnten – Traumpass Alex auf Nicolas, der abgezockt verwandelte ( 29. Minute ).
In der Folge traf Erik die Latte, bevor er Nicolas mit sehenswerter Vorarbeit zum 4:0 bedienen konnte, dass der Mama von Nico fast die Pistazien aus der Hand fielen, obgleich sie doch eigentlich ihren Sohn damit füttern wollte. Doppelpack !!!!! ( 31. Minute ). Im Mittelfeld konnte Erik heute die Abwehr des Gegners das ein oder andere mal ordentlich austanzen. Auch bei Nils und Malik hatte der Gegner heute oft das Nachsehen und ging als 2. Sieger aus dem Zweikampf hervor.
In der 34. Minute konnte dann Matteo in schöner Einzelleistung, aus spitzen Winkel in fast aussichtsloser Position, das sehenswerte 5:0 erzielen.
Auf der andern Seite konnte sich Adrian mit einer Glanztat in Szene setzen, Glück hatte er beim folgenden Pfostenschuss der Südsterne.
Machtlos war er beim Gegentor, als einer der tapferen Stürmer des Südstern allein vor ihm auftauchte und auf 5:1 verkürzte ( 42. Minute ). In der 47. Minute schrammte Nico dann noch knapp mit einem Außennetztreffer am Hattrick vorbei.
Bemerkenswert war dann noch die Spielfreude von Matteo, der mit dem Ball noch nach Spielende weiterlief, ohne den Schlusspfiff zu registrieren. Der Trainer hatte schon bedenken, man müsse ihn und einige andere, heute noch vor dem Abendessen mit dem Lasso einfangen.
Mindestens bis zum Samstag ist man jetzt alleiniger Spitzenreiter – das ist man übrigens auch bei der Anzahl der treuen Schlachtenbummler im Auswärtsspiel! (HS)

Spieltag 6 – 21.10.2017 – Bulacher SC E2 gg SSV Ettlingen E4 – 6:1

Vor dem Besuch des SSV Ettlingen herrschte bei den Bulacher Fußballfans Unsicherheit, ob das Fehlen von Stammtorhüter Raffael und den beiden Abwehrchefs Timur und Robin die BSC Defensive ins Wanken bringen könnte. Doch die Mannschaft zeigte sich selbstbewusst und kündigte an, das Spiel bestimmen zu wollen. Klare Strategie sei es, über die Außen vor das Tor des SSV zu kommen.
Tatsächlich wurde der Gegner von der ersten Minute an unter Druck gesetzt. Und so kam Benjamin in der 2. Spielminute nach Einwurf frei vor dem Ettlinger Tor (nein, nicht dem in der Karlsruher Innenstadt) zu einem ersten Schuss und konnte damit gleich das 1:0 markieren. Keine Minute später umdribbelte Nicolas die gesamte, nach dem Treffer noch nicht wieder recht organisierte Ettlinger Abwehr und schloss zum 2:0 ab. Danach gelang es den Ettlingern sich zu stabilisieren, das Spiel ausgeglichener zu gestalten und eigene Chancen zu erspielen. Insbesondere bei Eckbällen wurde es immer wieder brenzlich vor dem Bulacher Tor. Nur durch die blitzartige Fußabwehr von Torhüter Adrian landete ein nach Eckball direkt geschossener Ball nicht im Netz des BSC (6. Minute).
Dagegen blieben die sehr zahlreichen Eckbälle des BSC zumeist harmlos für das gegnerische Tor. Auch aus dem Spiel heraus verpasste es die Mannschaft den Vorsprung auszubauen, doch ebensowenig gelang es den Ettlingern die BSC Abwehrkette Nils – Alex – Devran zu überwinden. Nur einmal kurz vor der Pause hatte Ettlingen noch eine Großchance, die wiederum durch den beherzt herauslaufenden Torhüter Adrian vereitelt wurde.
Zu Beginn der 2. Halbzeit war der Wille des BSC zu spüren, das Ergebnis zu erhöhen. Und aus dem Druck heraus entstand das etwas kuriose 3:0 (27.), bei dem ein Schuss Benjamins vom Gegner abgelenkt wurde und in hohem Bogen im langen Eck des Tors landete. Doch sogleich folgte eine Phase, in der der SSV gleich mehrere Eckbälle erspielte und der jetzt im Tor stehende Matteo wiederholt gefordert wurde. Fast zwangsläufig entstand der Anschlusstreffer zum 3:1 aus einem Kopfball nach Ecke (33.). Auf Seiten des BSC wirkte das Tor als Weckruf. Alex entwickelte als Mittelstürmer einen enormen Drang nach vorne. Sein intensives Nachsetzen ließ ihn in der 37. Minute zum 4:1 einschießen. Engagiertes Pressing von Erik und Malik im Mittelfeld sorgten dafür, dass der Ball kaum mehr die Hälfte des SSV verließ. Devin und Benjamin waren wie üblich Garanten, dass Balleroberungen zu Chancen ausgebaut wurden. Ein Traumpass auf den durchstartenden Alex brachte diesen frei vor’s Tor und dem BSC die 5:1 Führung (41.). Jetzt zeigte der BSC seinen gerühmten Kombinationsfussball. Vor allem Devran sorgte in den letzten 5 Minuten nochmal für eine ganze Serie an Großchancen und auch das 6:1 (46.). Nach Hereingabe von links schob er die Kugel ganz abgezockt gegen die Laufrichtung des Ettlinger Keepers ins Netz.
Auch wenn es nach furiosem Beginn zu einer längeren torlosen Phase kam, hat der BSC doch einen zu keinem Zeitpunkt gefährdeten Sieg eingefahren. (ML)

Spieltag 5 – 14.10.2017 – VfB Knielingen E2 gg Bulacher SC E2 – 1:3

Eine aufgeheizte Vorberichterstattung hatte zahlreiche Schlachtenbummler des BSC mobilisieren können, die E2 Juniorenmannschaft zum Auswärtsspiel beim VfB Knielingen zu begleiten. Und Unterstützung war wichtig und nötig, musste sich das BSC-Team doch zu Anfang des Spiels erst finden. Im Vergleich zum Heimtriumph gegen den SVK Beiertheim war die Aufstellung erheblich verändert worden.
Doch Timur füllte die für ihn noch recht neue Rolle des Abwehrchefs von Anfang an souverän aus, so dass er und seine Außenverteidiger Nils und Adrian die Angriffe des VfB rechtzeitig stoppen konnten. Nach einigen Minuten kam der BSC dann auch zu ersten Chancen. Devran schoss von rechts, traf aber nur das Außennetz. Ein Traumpass von Adrian auf den vorne alle Freiräume geschickt nutzenden Alex brachte diesen in Schussposition, doch der Torhüter parierte. Auch Benjamin begann den Ball mit seinen beindruckenden Turbodribblings vor das Knielinger Tor zu bringen. Mitte der ersten Halbzeit führten die Bemühungen schließlich zum 1:0 durch Alex, der eine passgenaue Hereingabe Devins geschickt am herauseilenden Torhüter vorbeischob.
Danach hatte der BSC die klare Feldüberlegenheit und begeisterte immer wieder durch schnelle Pass-Staffetten. Nach solch einer Bilderbuchkombi kam Malik zum Schuss, der aber knapp dasTor verfehlte. Auch ein von Devran Volley genommener Eckball führte nicht zum erhofften zweiten Treffer. Torhüter Raphael, der zu Anfang des Spiels einige Male hatte eingreifen müssen, war zum Ende der ersten Halbzeit weitgehen beschäftigungslos.
Nach der Halbzeitpause erarbeitete sich der BSC weitere Tormöglichkeiten, doch die starke Abwehr des VfB verhinderten einen höheren Rückstand. Und so kam der VfB wieder besser ins Spiel. Zunächst klärte Nils eine brenzliche Situation vor dem BSC Tor. Doch gleich darauf konnte der VfB nach Ecke per Kopfball den Ausgleich zum 1:1 erzielen. Wirklich geschockt waren davon aber wohl nur die BSC Fans; Benjamin lief nach Anpfiff lieber mal “zügig” am gesamten VfB Mittelfeld vorbei, passte nach innen wo Devin schon bereit stand um das 2:1 zu markieren.
Anschließend hatten der jetzt als Feldspieler agierende Raffael und wiederum Benjamin eigentlich das nächste Tor auf dem Fuß, aber der VfB Torhüter lief zur Topform auf und parierte bravourös. Da half nur ein von Alex aus 10 Metern humorlos unter die Latte gezimmerter Schuss um das 3:1 zu erzielen. Es folgte eine ganze Serie von Hochkarätern, wie einem Lattenschuss wieder von Alex und einem Außenpfostentreffer durch Devran. Das Powerplay des BSC eröffnete dem VfB Kontermöglichkeiten, die aber immer rechtzeitig entschärft werden konnten.
Aufgrund eines sehr abwehrstarken Gegners blieb es schließlich beim 3:1 für den BSC. (ML)

Spieltag 4 – 07.10.2017 – Bulacher SC E2 gg SVK Beiertheim E4 – 4:0

Von Anfang an war die Mannschaft von Holger Lang und Thomas Graf bemüht die Kontrolle über Ball und Gegner zu haben. Man konnte den Gegner so in der ersten Halbzeit deutlich unter Druck setzen. Es wurden bis zur 22. Minute zahlreiche Chancen vergeben, wobei der SVK immer durch Konter gefährlich blieb.
Durch einen sehenswerten Weitschuss von weit hinter der Mittellinie konnte Tom das 1:0 markieren. Einen Weitschuss dieser Kategorie hatte man zuletzt vom Kölner Cordoba gegen Arsenal London in der Europa League gesehen. Das Eckenverhältnis von 7:2 in der ersten Halbzeit ( 7:0 in der 2. Halbzeit) sagt einiges über die Feldüberlegenheit der Bulacher Jungs aus.
In der 2. Halbzeit begann man wieder engagiert und konnte sich viele Chancen erarbeiten. Alex konnte leider in aussichtsreicher Position, allein vor dem Torwart, ( noch ) nicht verwandeln. Wiederum Tom konnte in der 35. Minute nach schöner Einzelleistung und kurzem Dribbling aus kurzer Distanz das 2:0 erzielen.
Auch nach dem 2:0 spielte des SVK noch munter mit und konnten das Spiel zeitweise etwas weiter in das Feld der Bulacher verlagern. Auf der linken Seite konnte Benjamin hier immer wieder mit bemerkenswerten Läufen den Ball nach vorne treiben und die Räume nutzen. Zusammen mit Robin und Devran konnte er zudem die Vorstöße des SVK in die gefährliche Zone vor dem eigenen Tor vereiteln. Insgesamt hat die Abwehr heute wenig zugelassen, die zudem einen sicheren Rückhalt in Raffael gefunden hatte, der alle Bälle souverän abwehren konnte.
Im Offensivbereich sorgten Nico und Erik immer wieder für Verwirrung und stellten die SVK Abwehr vor die ein oder andere unlösbare Aufgabe.
In der 45. min hat Alex dann mit dem 3:0 seine gute Leistung gekrönt und clever rechts unten eingeschoben.
3 Minuten später, in der 48. Minute, zeigte Devin dann echten Stürmer – Instikt, als er eine Hereingabe von links, mit der Fußspitze am SVK Torwart vorbei, im Tor zum 4:0 unterbringt.
Insgesamt eine geschlossene Mannschaftsleistung auf hohem E-Jugend Niveau, vor der man nur den Hut ziehen kann. (HS)

Spieltag 3 – spielfrei

Spieltag 2 – 23.09.2017 – FV Grünwinkel E2 gg Bulacher SC E2 – 1:6

Gleich zu Anfang des Spiels drückte der BSC und erspielte sich mehrere Torchancen. Doch die Schüsse von Tom und Alex wie auch ein gefährlicher Kopfball von Nicolas wurden vom Grünwinkler Torwart pariert. Eine Kontermöglichkeit von Grünwinkel in der 9. Minute, mit zunächst freier Bahn Richtung BSC-Tor, wurde durch Benjamin erfolgreich vereitelt. Kurz darauf konnte er dann durch einen Distanzschuss auch noch das 1:0 für den BSC erzielen.

In der 16. Minute verlängerte Eric eine Flanke von Timur von der rechten Seite zum 2:0. Nur eine Minute später konnte Timur selbst aus spitzem Winkel das 3:0 schießen. Hatte BSC Torhüter Adrian bis dahin recht wenig zu tun gehabt, klärte er nach 20 Minuten einen hochgefährlichen Konter durch beherztes Herauslaufen. Wenig später erhöhte Alex mit einem weiten Schuss zum Pausenstand 4:0.

Mit Beginn der 2. Halbzeit hatte der FV Grünwinkel größere Spielanteile als zuvor und brachte mehrere Distanzschüsse auf das BSC Tor, dass jetzt von Tom gehütet wurde. Ein kurz vor dem Tor abgefälschter Schuss führte schließlich zum 4:1 Anschlusstreffer.

Das ließen die BSC Jungs nicht auf sich sitzen und nahmen das Spiel wieder in die Hand. Zunächst hatte Devin eine Großchance nach Eckball. Dann kam Alex zum 5:1 Torerfolg. Mit einer spektakulären Bogenlampe überwand er den weit vor dem Kasten stehenden Torhüter. Kurz vor Ende des Spiels gelang es Alex beim 6:1 sogar seinen Hattrick vollzumachen.

Wie schon im ersten Ligaspiel zeigte der BSC ein tolles Spiel und konnte einen völlig ungefährdeten Sieg für sich verbuchen. (ML)

Spieltag 1 – 16.09.2017 – Bulacher SC E2 gg FC West E2 – 5:1

Nach den langen Sommerferien hatte es nur für drei Trainingseinheiten und ein “kleines” Turnier gereicht, bevor schon das erste Ligaspiel anstand. Somit war die Spannung groß wie sich das Team schlagen würde. Das Spiel fand daheim gegen den FC West statt.

Schon in den ersten wenigen Minuten des Spiels konnte der BSC die größeren Spielanteile für sich gewinnen. Und so dauerte es nicht lange bis Timur das 1:0 für den BSC erzielte, nachdem er selbst den Ball in der gegnerischen Hälfte erobert hatte. Die darauf folgenden Angriffsbemühungen des FC West wurden zuverlässig und frühzeitig abgewehrt. Ein durch Ballgewinn in der Abwehr entstehender Angriff des BSC über die linke Seite führte schon bald zum 2:0. Zwar konnte der Torhüter den Schuss von Devran noch parieren, doch wurde der Abpraller von Tom abgeklärt rechts unten im Tor versenkt.

Weiterhin behielt der BSC die Oberhand und ließ den FC West kaum aus der eigenen Hälfte. Ein Solo von Tom brachte dann auch das 3:0, dicht gefolgt von einer ähnlichen Aktion Benjamins, die das 4:0 zur Folge hatte.

Ein tolles Doppelpass-Zusammenspiel von Timur und Matteo führte noch vor der 20. Minute zum 5:0 durch Timur. Anschließend konnte sich der FC West etwas stabilisieren und weitere Tore bis zur Halbzeitpause verhindern.

Nach der Pause war der Bulacher SC weiterhin drückend überlegen; alleine das Toreschießen wollte nicht mehr klappen. Es kam zu einer ganzen Reihe Torschüsse, doch entweder gingen diese am Tor vorbei, oder sie wurden vom zusehens souveräner agierenden Torwart des FC West gehalten. Bezeichnend für das nun wie vernagelt wirkende Tor waren mehrere Treffer von Pfosten und Latte.

Nachdem der Bulacher Torwart den Großteil der 2. Halbzeit völlig arbeitslos gewesen war, konnte der FC West gegen Ende des Spiels doch noch zum Abschluss kommen und zum 5:1 verkürzen. Dennoch waren alle BSC-Fans hochzufrieden, hatten sie doch ein tolles Spiel ihrer Mannschaft gesehen. (ML)

damals ….

Vorbereitungsturnier E-Jugend in Kirchfeld (Jg. 2008)

Am 18.06.2017 hatten die 2008er Kicker des Bulacher SC erstmals ein offizielles Turnier nach E-Jugend Regeln, also auf größerem Feld mit 6 Feldspielern. Das Turnier fand in Kirchfeld statt und wurde von der Fortuna perfekt vorbereitet und durchgeführt.

Zur Feier des Tages (“E-Jugend, wir kommen”) durften die Jungs auch ihren neuen Trikotsatz (s.u.) einweihen. Für das Sponsoring an dieser Stelle nochmals vielen Dank an die AOK !

Mit den neuen Trikots blieb die Mannschaft in der Vorrunde ohne Gegentor, kam allerdings auch nur in einem Spiel (mehrfach) zum Torerfolg. Dies reichte in der Gruppe 2 “nur” für Platz zwei, der zum Spiel um Platz fünf berechtigte. Dieses Spiel ging erneut 0:0 aus,die genaue Platzierung wurde nicht ausgespielt.

Alles in allem ein tolles Turnier bei Traumwetter das bei Eltern und Trainer viel Vorfreude auf die nächste Saison weckt ! (ML)

BSC F1 gg SVK Beiertheim – 0:0
BSC F1 gg Germania Singen – 0:0
BSC F1 gg FSSV Karlsruhe – 0:0
BSC F1 gg Germania Neureut – 6:0
BSC gg Fortuna Kirchfeld – 0:0 (Spiel um Platz 5)

Staffelspiele Rückrunde 2016/17 F1-Jugend (Jg. 2008)

Diese Staffelrunde brachte gewisse Neuerungen für die Bulacher F1-Jugend mit sich. Offenbar ist das Team auch außerhalb von Bulach positiv aufgefallen und vielleicht spricht sich die sehr gute und engagierte Trainerabeit ebenfalls herum. Jedenfalls erfolgte über die Zeit ein beständiges Anwachsen des F1-Jugend Kaders. Dieser erfreuliche Umstand führte dazu, dass sich vor Beginn der Staffelspiele die Frage stellte, wie all’ die spielfreudigen Kinder zu einer vernünftigen Anzahl und Dauer von Einsätzen kommen würden. Als Lösung wurde eine dritte F-Jugend Mannschaft gebildet, die sich aus Kindern des Jahrgangs 2009 sowie Spielern der F1-Jugend (Jahrgang 2008) zusammensetzte. Dabei wurden bei jedem Spieltag eine andere Auswahl an Kindern des F1-Team in der F2-Mannschaft aufgestellt.

Dieses System hatte natürlich zur Folge, dass sich an jedem Spieltag eine deutlich stärker veränderte Mannschaftsaufstellung auf dem Platz stand als zuvor. Zumindest bei den ersten paar Spieltagen kam der Eindruck auf, als würde das erste Spiel benötigt damit sich die Mannschaft neu findet und erst dann das gewohnt elegante Zusammenspiel entwickelt. Möglicherweise lag der verhaltene Anfang aber auch nur an der frühen Uhrzeit und entsprechend verschlafenen Spielern; immerhin führte die später eingeführte Trainer-Maßnahme die Mannschaft vor Beginn des ersten Spiels intensivst aufzuwärmen zu einer merklich erhöhten Agilität.

Die F1-Mannschaft spielte in der starken Staffel 1 und konnte dort ausgesprochen gut bestehen. Jedes gegnerische Team konnte besiegt werden und so entschied in der Regel die Tagesform darüber wer als Sieger vom Feld ging.
Nach der Sommerpause wird die F1-Jugend in die E-Jugend aufrücken. Dort findet dann an jedem Spieltag nur noch eine (deutlich längere) Partie statt und es wird auf einem größeren Feld gespielt. Wir sind gespannt wie unsere Mannschaft mit dieser Umstellung zurechtkommen wird. Zur Vorbereitung darauf wird sie im Sommer noch an einigen Turnieren teilnehmen und Testspiele bestreiten. (ML)

Ergebnisse Staffelspiele Rückrunde 2016/17:
Spieltag 1 – 18.03. – FT Forchheim
Ohne Mannschaften, 4 gg 4 auf Mini-Tore

Spieltag 2 – 25.03. – FV Fortuna Kirchfeld 2
BSC F1 gg. SG Siemens – 0:1
BSC F1 gg. FV Fortuna Kirchfeld 2 – 0:2
BSC F1 gg. Karlsruher SV 2 – 0:1
BSC F1 gg. VfB Knielingen – 6:0

Spieltag 3 – 01.04. – Bulacher SC
BSC F1 gg. FT Forchheim – 1:0
BSC F1 gg. FV Fortuna Kirchfeld – 0:1
BSC F1 gg. FC West – 4:1
BSC F1 gg. Karlsruher SV – 4:2

Spieltag 4 – 29.04. – SG Siemens
BSC F1 gg. SG Siemens – 0:2
BSC F1 gg. FV Fortuna Kirchfeld 2 – 2:1
BSC F1 gg. Karlsruher SV 2 – 5:3
BSC F1 gg. VfB Knielingen – 4:0

Spieltag 5 – 06.05. – FV Fortuna Kirchfeld
BSC F1 gg. SVK Beiertheim – 1:0
BSC F1 gg. FV Fortuna Kirchfeld – 0:2
BSC F1 gg. FC West – 1:1
BSC F1 gg. Karlsruher SV – 5:2

Spieltag 6 13.05. VfB Knielingen
BSC F1 gg. SG Siemens – 4:1
BSC F1 gg. FV Fortuna Kirchfeld 2 – 3:1
BSC F1 gg. Karlsruher SV 2 – 1:2
BSC F1 gg. VfB Knielingen – 2:1

Spieltag 7 20.05. Karlsruher SV 2
BSC F1 gg. SVK Beiertheim – 1:0
BSC F1 gg. FV Fortuna Kirchfeld – 3:2
BSC F1 gg. FC West – 2:2
BSC F1 gg. Karlsruher SV – 2:2

Hallenturniere der F1 Junioren, Jan/Feb 2017 (Jg. 2008)

Nach ein paar spielfreien Wochen traten die Bulacher F1 Junioren bei einer Reihe Hallenturniere an. Dabei ergab sich eine Choreographie aus einem (kleinen) Höhenflug und einer (sanften) Erdung.1.    Höhenflug: Zu Gast beim SpVgg Durch Aue und dem SSV Ettlingen
Unser F1-Team nahm im Januar an zwei Turnieren teil. Dabei entwickelte sich nicht nur bei den zuschauenden Eltern ein wenig der Eindruck, dass eine Niederlage quasi nicht zu den zur Auswahl stehenden Möglichkeiten gehörte. Auch unter den Spielern machten sich erste Anzeichen bemerkbar, sich als unbesiegbar anzusehen. Dies lag in allererster Linie an der völlig makellosen Torbilanz. Selbst wenn es in manchen Spielen nicht gelang ein Tor zu schießen – dem Gegner wurde dieses Glück keinesfalls zuteil!2.    Erdung: Hallenturnier des Bulacher Sportclubs am 12.02.2017
Erfolgsverwöhnt von den zwei vorherigen Turnieren mag sich der eine oder andere F1-Kicker seiner Sache vielleicht schon ein wenig zu sicher gewesen sein. Und möglicherweise hatte das Trainergespann den sich abzeichnenden Übermut nicht vorbehaltlos begrüßt und bewusst starke Gegner geladen. Jedenfalls musste sich das BSC-Team gleich drei mal in Folge geschlagen geben. Dank einigen guten Zuspruchs von der Tribüne und etlicher Tombola-Gewinne blieb die Moral trotzdem noch im positiven Bereich. Und so gelang im vierten und letzten Spiel doch noch ein Sieg. (ML)
Ergebnisse Hallenturniere:
SpVgg Durch Aue (08.01.17)
Büchig – BSC 0:0
DJK Durlach – BSC 0:3
Durlach Aue – BSC 0:0
Durlach Aue (Mä) – BSC 0:2
Sportfreunde Forchheim – BSC 0:3
SSV Ettlingen (28.01.17)
Karlsruher SV – BSC 0:0
SSV Ettlingen – BSC 0:0
TSV Reichenbach – BSC 0:3Sportfreunde Forchheim – BSC 0:3
Bulacher Sportclub (12.02.2017)
BSC – PS Karlsruhe  0:1
BSC – Fvgg Weingarten 1:4
BSC – SVK Beiertheim 0:1
BSC – SG DJK/FV Daxlanden 1:0

Hallenrunde 2016/17 F2-Jugend (Jg. 2008)

Mit einer grandiosen Trainingsbeteiligung über den gesamten Winter wurde die Grundlage für eine erfolgreiche Hallenrunde  gelegt.  Hierbei war teilweise Improvisationskunst notwendig, um die vielen Kinder in der kleinen Bulacher Halle gleichzeitig zu beschäftigen. Schön ist, wenn man sich in solchen Situationen einen zuverlässigen Trainerkollegen an seiner Seite hat.
Um so mehr brannte der jüngere F-Jugend Jahrgang darauf, sein Können in den größeren Hallen der Region unter Beweis zu stellen. Und dies gelang mit Bravour!
Insgesamt wurden an den beiden Hallenspieltagen und den gespielten Turnieren 18 Spiele absolviert. Hiervon wurden 9 Spiele gewonnen, bei 7 Spielen wurden die Punkte geteilt und lediglich 2 Spiele wurden verloren. Aus den Spielen ergab sich ein Torverhältnis von 23:7.
Besonders positiv ist aber zu erwähnen, dass alle der mittlerweile 15 Kinder zu regelmäßigen Einsätzen bei den Turnieren kamen und hierbei eine Menge Spaß und Ehrgeiz an den Tag legten. Es ist schön zu sehen wie sich die Jungs entwickeln. Weiter so Jungs! (ML)

Staffelspiele Hinrunde 2016/17 F1-Jugend (Jg. 2008)

Unsere mittlerweile zu den „alten“ F-Junioren herangewachsene Mannschaft bereitete uns in der herbstlichen Staffelspielrunde wieder einmal viel Freude.

Doch zunächst sollte auch diese Runde mit einem Spieltag beginnen, bei dem Mannschaften aus allen teilnehmenden Vereinen zufällig zusammengestellt werden; so sehen es die Richtlinien des Badischen Fußballverbandes vor. Gespielt wird dann 4 gegen 4, ohne Torhüter.

Lag es am Austragungsort beim KSV, welcher zuletzt häufiger kein Glück mit dem Wetter an seinen Spieltagen hatte, dass sich schon seit dem Vortag beständig Unmengen an Wasser vom Himmel ergossen? Oder kann es sein, dass selbst das Wetter eine tiefe Abneigung gegen den vorgeschriebenen Spielmodus hegt? Wie dem auch sei; der Spieltag musste abgesagt werden. Die Bulacher F1-Junioren konnten mit diesem Umstand recht gut umgehen, betrieben sie doch stattdessen „Teambuilding“ im Kindorado.

Vom zweiten bis zum fünften Spieltag verlief dann alles in gewohnten Bahnen für das Bulacher Team; d.h. die zu absolvierenden Spiele wurden gewonnen; meistens jedenfalls. Dieses Prinzip klappte überraschend gut – trotz eines erheblich variierenden Mannschaftsgefüges. Bedingt durch den knappen Kader der E-Junioren einerseits und die üppige Anzahl F-Junioren andererseits wurden regelmäßig Spieler nach „oben“ ausgeliehen. Es zeigte sich, dass dieser Modus für alle Beteiligten von Vorteil war, kamen auf diese Weise doch alle Spielwilligen hinreichend zu ihren Einsätzen.

Aufgrund der sehr guten Bilanz und um die Spannung hochzuhalten wurde auf Betreiben der Trainer die Zusammensetzung der Staffelgruppe zum 6. Spieltag nochmal etwas anders gestaltet. Trotz der nun vermeintlich stärkeren Gegner ergab sich daraus (zum Glück) keine gar zu gravierende Änderung der Ergebnisse.

Am letzten Spieltag, der wieder beim KSV stattfinden sollte, wurde schließlich noch die eingangs aufgeworfene Frage beantwortet: Die Regenwahrscheinlichkeit lag bei 20% und zum Schluss kam sogar noch die schönste Sonne raus. Jede Mannschaft hatte fünf Feldspieler plus Torhüter auf dem Platz. (ML)

Spieltag 1 – 18.09. – Karlsruher SV
Ohne Mannschaften, 4 gg 4 auf Mini-Tore
Wegen starkem Dauerregen ausgefallen

Spieltag 2 – 24.09. – FV Grünwinkel 2
BSC 1 gg. FC Südstern 1 – 2:1
BSC 1 gg. SG Siemens – 5:0
BSC 1 gg. Karlsruher SV 2 – 3:0
BSC 1 gg. FV Grünwinkel 3 – 5:0

Spieltag 3 – 01.10. – FC Südstern
BSC 1 gg. FC Südstern 2 – 1:0
BSC 1 gg. Karlsruher SV 2 – 1:0
BSC 1 gg. FV Grünwinkel 2 – 2:0
BSC 1 gg. FC Südstern 1 – 2:4

Spieltag 4 – 08.10. – Bulacher SC
BSC 1 gg. FC Südstern 1 – 1:0
BSC 1 gg. SG Siemens – 2:1
BSC 1 gg. Karlsruher SV 1 – 2:3
BSC 1 gg. FV Grünwinkel 3 – 2:0

Spieltag 5 – 15.10. – SG Siemens
BSC 1 gg. Karlsruher SV 1 – 1:0
BSC 1 gg. FC Südstern 2 – 8:0
BSC 1 gg. FV Grünwinkel 3 – 2:0
BSC 2 gg. – FC Südstern 1 – 3:0

Spieltag 6 22.10. FC West
BSC 1 gg. SG Siemens – 1:2
BSC 1 gg. FV Fort. Kirchfeld 2 – 1:0
BSC 1 gg. Karlsruher SV 2 – 1:2
BSC 1 gg. VfB Knielingen – 2:0

Spieltag 7 29.10. Karlsruher SV 2
BSC 1 gg. FT Forchheim – 7:0
BSC 1 gg. FV Fort. Kirchfeld – 1:2
BSC 1 gg. FC West – 3:0
BSC 1 gg. Karlsruher SV – 4:0

Staffelspiele Rückrunde 2015/16 F2-Jugend (Jg. 2008)

Bei der Staffelspielrunde 1/2016 wurden zahlreiche Aspekte des Fußballspiels auf Rasenplätzen trainiert; unter anderem auch Wetterfestigkeit. Nach all den Turnierspielen in lauschig beheizten Hallen während des Winters, wurde bei den ersten paar Staffelspielen die Widerstandsfähigkeit gegen Kälte und Nässe erprobt – nicht nur die der Spieler, sondern auch der mitgereisten Fans und Betreuer. Ein überschwemmter Platz taugt allerdings auch bei dem allergrößten Enthusiasmus für die Kickerei nicht für einen regelkonformen Spieltag, weshalb der Termin beim KSV ausfallen musste.

Dem entgegen fand der erste Spieltag beim VFL Grötzingen ganz gemäß der Vorgaben des Verbands statt, nämlich mit Vierer-Teams ohne Torwart, die aus den Kindern aller Vereine bunt zusammengewürfelt wurden. Die Idee dahinter ist, mittels dieses Modus ein Kennenlernen aller Kinder zu erreichen sowie ein von Strategien befreites Fußballspiel. Die Kinder waren von davon nicht übermäßig angetan und freuten sich als sie wieder in ihr Team zurück durften. Allerdings bietet das Bulacher F2 Team aber auch allen Anlass dort gerne zu spielen! Die Mannschaft hält zusammen und spielt zusammen. Statt auf Einzelaktionen zu setzen steht das gemeinsame Herausspielen von Tormöglichkeiten im Vordergrund. Ein dickes Lob geht an die Trainer, die es geschafft haben den Kindern schon jetzt ein Verständnis für die Stärke eines gut eingespielten Teams zu vermitteln.

Wie üblich bei Staffelspielrunden gibt es hinreichend Gelegenheit die gegnerischen Mannschaften kennenzulernen und hierbei sowohl Vorlieben als auch Abneigungen zu entwickeln. Der FC Südstern stellte zwei Mannschaften. Die zweite war ein eher dankbarer Gegner für unsere F2-Junioren, der mehr oder weniger hoch besiegt wurde.Gegen die erste musste dagegen schon ordentlich gekämpft werden, damit das Ergebnis am Ende (knapp) zu Gunsten der Bulacher ausfiel.

Interessant war zu beobachten, wie sehr das Zusammenspiel unserer Mannschaft vom Gegner beeinflusst wurde. Gegen den VFL Grötzingen wollte selten ein schöner Spielfluss aufkommen und auch wenn das Ergebnis meist stimmte sahen die Spiele eher nach Arbeit aus. Dagegen lief der Ball gegen die großen Kerls der beiden KSV Mannschaften oft in begeisternder Manier – was sich aber nicht notwendiger Weise im Ergebnis wieder spiegelte. (ML)

Spieltag 1 – 09.04. – VfB Grötzingen
Ohne Mannschaften, 4 gg 4 auf Mini-Tore

Spieltag 2 – 16.04. – Karlsruher SV
Ausgefallen

Spieltag 3 – 23.04. – FC Südstern
BSC 2 gg. Karlsruher SV 2 – 1:3
BSC 2 gg. VfB Grötzingen  – 6:1
BSC 2 gg. FC Südstern 1 – 1:0
BSC 2 gg. FC Südstern 2 – 3:0

Spieltag 4 – 30.04. – Bulacher SC
BSC 2 gg. FC Südstern 2 – 4:0
BSC 2 gg. FC Südstern 1 – 1:0
BSC 2 gg. VfB Grötzingen  – 0:0
BSC 2 gg. Karlsruher SV   1 – 2:1

Spieltag 5 – 09.05. – Karlsruher SV
BSC 2 gg. Karlsruher SV 2 – 1:1
BSC 2 gg. VfB Grötzingen 2 – 4:1
BSC 2 gg. FC Südstern 1 – 2:1
BSC 2 gg. FC Südstern 2 – 10:0

Spieltag 6  04.06.  Bulacher SC
BSC 2 gg. FC Südstern 2 – 2:1
BSC 2 gg. FC Südstern 1 – 3:2
BSC 2 gg. Karlsruher SV – 1:2
BSC 2 gg. VfB Grötzingen  – 1:2

Spieltag 7  11.06.  FC Südstern
BSC 2 gg. Karlsruher SV 2 – 2:1
BSC 2 gg. VfB Grötzingen  – 3:1
BSC 2 gg. FC Südstern 1 – 1:0
BSC 2 gg. FC Südstern 2 – 5:0

Staffelspiele Hinrunde 2015/16 F2-Jugend (Jg. 2008)

Nach der Sommerpause war die Bambinimannschaft des Jahrgangs 2008 geschlossen in die F-Jugend aufgerückt. Gespannt hatte die Bulacher Fußballszene gemutmaßt wie sie sich wohl bei den „Großen“ schlagen würde. Wäre es jetzt aus mit dem Siegen; Niederlagen gar die Regel?
Eine erste Standortbestimmung fand beim Spielfest des FC West statt. Dort traten 8 Mannschaften der Jahrgänge 2008 und 2007 an und da jeder gegen jeden spielte wurde den Jungs konditionell einiges abverlangt. Mit dem Auftreten unserer Mannschaft konnte man sehr zufrieden sein, denn sie hielt sehr gut mit und erreichte sogar gleich den dritten Platz hinter dem SVK Beiertheim und Amicitia Viernheim.
Für September und Oktober standen dann in wöchentlichem Turnus insgesamt 7 Staffelspieltage an. Je eine Mannschaft kam von SW Mühlburg, FG Rüppurr und dem SVK Beiertheim. Die SpVgg Durlach Aue und auch der Bulacher SC stellten jeweils 2 Mannschaften (F1 & F2).
Ein Teil der allwöchentlichen Herausforderung bestand darin Samstagmorgens pünktlich um 9 Uhr an dem jeweiligen Spielort anzutreten. Das klappte eigentlich immer erstaunlich gut und zum Glück wurde überall frischer Kaffee und leckerer Kuchen angeboten. Auch das Wetter spielte erfreulich mit, so dass es zu keinen schlimmen Schlammschlachten kam. Nachdem zu Anfang jeder Gegner noch ein mehr oder weniger unbeschriebenes Blatt war, wusste man schon nach wenigen Spieltagen ungefähr wie ein Spiel wohl ablaufen würde:
Die Mannschaft von Mühlburg lag uns sehr gut was man von den großen Kerlen der F1 von Durlach-Aue gar nicht behaupten konnte. Entsprechend waren Siege gegen erstere die Regel, Niederlagen vorprogrammiert gegen letztere. Rüppurr erforderte zwar immer etwas Aufwand, war aber doch zumeist zu besiegen. Spiele gegen die F2 von Durlach-Aue mündeten in ein heftiges, oft torarmes Ringen auf spielerisch hohem Niveau. Einigermaßen unbeliebt bei unserer Mannschaft waren Spiele gegen Beiertheim, die ein spielstarkes Team stellten, zudem mit ein paar großen Kerlen drin. So bestand das beste Ergebnis aller Begegnungen in einem Unentschieden.
Die vereinsinternen Duelle zwischen der Bulacher F 1 und F2 Mannschaft unterschieden sich kaum vom Training wo man ja auch gegeneinander spielt.
Jedenfalls hatte die Mannschaft während aller Spieltage ordentlich Spaß am Fußball (und die Eltern beim Zuschauen). Somit dürfte bereits eine gewisse Vorfreude auf die kommenden Hallenturnieren bestehen. (ML)

20151031_F-kpl

31.10.2015 – Die beiden F-Jugenden am letzten Staffelspieltag

Staffelspieltage der F-Junioren

Unsere beiden F-Jugend-Mannschaften starten in der Saison 2015/16 gemeinsam in der Staffel sechs des bfv. Weitere Mannschaften in der Staffel sind SpVgg Durlach-Aue 1 und 2 (beide Jg. 2007), SVK Beiertheim (Jg. 2007), FG Rüppurr (Jg. 2008) und SV Schwarz-Weiss Mühlburg (Jg. 2008).
Zwischen dem 19.09.2015 und 31.10.2015 finden an jedem Wochenende samstags vormittags Spielrunden statt.
Die Bulacher Mannschaften haben hierbei Heimrecht am 19.09.2015 und 10.10.2015. (ML)

Feldturniere der Bulacher Bambinis (Jg. 2008)

Sportfest des VfB Knielingen 05 am Sonntag dem 17.05.2015
Mit großer Spannung traten die Bulacher Bambinis beim ersten Feldturnier der Saison in Knielingen an. Hier sollten die Bambini-Mannschaften erstmals auf ziemlich große, jedoch durch Torwärter gehütete Tore spielen. Ein Modus, der unseren Jungs offenbar sehr zupass kam, doch dazu später.
Der Gegner im 1.Spiel hieß Kirchfeld und war eine Mannschaft des Jahrgangs 2009. Entsprechend war die Forderung der Trainer nicht einfach draufzubolzen sondern „schön“ zu spielen sehr gerechtfertigt und führte zu 4 mustergültig herausgespielten Toren, die einen ungefährdeten Sieg bedeuteten.
Auch im nächsten Spiel gegen den SVK Beiertheim blieb der Bulacher Kasten sauber. Zwei geschossene Tore sorgten dafür, dass diese Begegnung ebenfalls als Sieg für Bulach verbucht werden konnte.

In der dritten Partie des Tages gegen den VfB Knielingen gab es leichte Anlaufschwierigkeiten. Als dann aber mal das erste Tor gefallen war, wurde rasch nachgelegt und die Partie souverän mit 5:0 nach Hause gebracht.
Wie eingangs erwähnt kann bei drei Siegen in drei Begegnungen und einer Torbilanz von 11:0 mit Fug und Recht festgestellt werden, dass die Bulacher Bambinis mit einer Aufstellung mit Torhüter und 5 Feldspielern prima zurechtkommen. (ML)

Bambini Spielfest beim FV Daxlanden am Sonntag dem 14.06.2015 (Jg 2008)

Nach den zuletzt doch sehr erfolgreichen Turnierteilnahmen begann das erste Spiel im August Klinger Stadion überraschend mit einem Treffer des ersten Gegners Schwarz-Weiss Mühlburg. Zum Glück ließen sich die Bulacher Jungs nicht entmutigen und kamen immer besser in Fahrt. Es wurde der Ausgleich geschossen, der Vorsprung erzielt und ausgebaut, dann noch eins draufgelegt, etc. pp. Um den Leser nicht mit weiteren Aufzählungen zu ermüden sei ganz sachlich ein Endstand von 8:1 festgestellt.
In der Folge lernten die Bulacher Bambinis dann allerdings, dass Spiele nicht zwangsläufig mit dem eigenen Sieg enden müssen. So stellte sich die erste Mannschaft des FV Grünwinkel als sehr spielstarkes Team heraus, das es schaffte drei mal ins Bulacher Netz zu treffen. Bei nur einem eigenen Tor musste somit die erste Niederlage seit langem hingenommen werden.
Gegen FV Daxlanden 2 lief das Bulacher Spiel wieder sehr geschmeidig. Hervorzuheben ist, dass alle 4 Tore von Benjamin geschossen wurden. Einen Gegentreffer gab es nicht.
Auch gegen den folgenden Gegner JFV Stutensee ließ sich das Spiel zunächst recht gut an und Bulach führte bald 2:0. Alles schien in bester Ordnung doch der Gegner drückte, konnte Anschlusstreffer, Ausgleich und Führung erzielen. So aus dem Tritt gebracht ließen unsere Jungs sogar noch bittere Treffer zum 2:4 und 2:5 zu bevor endlich nochmal Widerstand aufkam. Dieser brachte noch einen Anschlusstreffer und vielleicht sogar das 4:5 ein; dem letzten Treffer könnte aber auch der Schlusspfiff zuvorgekommen sein.
War es die Hitze oder die Enttäuschung über die erlittenen Niederlagen? War der Gegner vom SVK Beiertheim zu stark? Heute jedenfalls konnten die Bulacher Buben denen des Nachbarstadtteils nicht hinreichend Paroli bieten und mussten eine gerechtfertigte 1:4 Pleite hinnehmen. Doch trotz der diesmal nicht ganz so lupenreinen Bilanz hatte der Spaß am Spiel überwogen und schließlich gab es Lob, eine ordentlich große Medaille und eine Kugel Eis für jeden Beteiligten. Unter solchen Umständen ist man beim nächsten Mal doch gerne wieder dabei! (ML)

 

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.